Dr. Christoph Sajons


This page in English

Dr. Christoph Sajons studierte Volkswirtschaftslehre in Freiburg und an der Yale University in Connecticut. 2012 promovierte er an der Universitat Pompeu Fabra in Barcelona über Themen der Migrationsökonomie und der politischen Ökonomie. Nach wissenschaftlichen Tätigkeiten an der Universität Freiburg und dem Walter Eucken Institut arbeitet er seit Anfang 2018 am Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim, wo er seit Anfang 2020 den neu zugeschnittenen Forschungsbereich “Arbeitsmarkt und Selbständigkeit” leitet.

 

Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Migrationsökonomie und Arbeitsmärkte, sowie in der Untersuchung und Anwendung innovativer Methoden der empirischen Wirtschafts- und Sozialforschung. 
» CV als Download
 

 

Forschungsinteressen

  • Arbeitsmarktökonomie
  • Migrationsökonomie
  • Politische Ökonomie
  • Experimentelle Ökonomie
  • Angewandte Ökonometrie

 

Aktuelle Projekte

 

Publikationen

Artikel in referierten Zeitschriften
Does granting citizenship to immigrant children affect family outmigration?, Journal of Population Economics, 2016, 29: 395-420.

Birthright citizenship and parental labor market integration, Labour Economics, 2019, 57: 1-22.

Using smartphone technology for research on refugees – Evidence from Germany, (mit Florian Keusch, Mariel Leonard und Susan Steiner), im Erscheinen bei Sociological Methods and Research.

Weitere Publikationen
Essays in Immigration Economics and Political Economy, Doktorarbeit, Barcelona, Universitat Pompeu Fabra, 2011.

Working Papers
“End–of–year” spending and the long-run effects of training programs for the unemployed, IZA Discussion Paper No. 10441 (mit Bernd Fitzenberger und Marina Furdas).

Information on the ballot, voter satisfaction, and election turnout, Freiburg Discussion Papers on Constitutional Economics, 16/05.

Electing Parents (mit Jan Meyer und Stephan Wolf).

Work in progress

Reduced retirement age – Off we go!? (mit Natalie Laub)

Candidates’ professions and the gender gap in parliaments – Experimental Evidence (mit Jakob de Lazzer)

The conservatism paradox – Why conservative migrants vote for progressive parties (mit Omar Flayyih und Mariel Leonard)

 

Forschungsberichte
Birthright citizenship and education – Do immigrant children need a passport to thrive? (mit Irma Clots-Figueras).

Fakten statt Stimmungslage – Malteser Migrationsbericht 2017 (mit Lars P. Feld, Annabelle Dörr und Patrick Hirsch).

Die Arbeitsmarktsituation von Flüchtlingen – Empirische Evidenz auf Basis einer Umfrage unter geflüchteten Menschen in Baden-Württemberg (mit Annabelle Dörr, Omar Flayyih, Florian Keusch und Susan Steiner).

Potenziale und Hemmnisse der Integration von Geflüchteten in den baden-württembergischen Arbeitsmarkt (mit Carina Hartmann und René Leicht).

 

 

Mitgliedschaften

Verein für Socialpolitik

European Society for Population Economics



News

Die besondere Situation von zugewanderten Selbständigen bei der Umsetzung der Corona-Hilfen berücksichtigen (28.04.20)
Zugewanderte Menschen gründen seit Jahren überproportional häufig in Deutschland ein Unternehmen. Nun sind sie besonders von den Folgen der Corona-Pandemie betroffen, da sie häufiger soloselbständig und in Gastronomie und Einzelhandel tätig. Um nicht zusätzlich von Sprach- und Informationsbarrieren bei der Beantragung von staatlichen Soforthilfemaßnahmen behindert zu werden, empfiehlt das ifm Mannheim die zeitnahe Bereitstellung mehrsprachiger Informationen und Formulare sowie die Unterstützung im Antragsprozess durch professionelle Beratungseinrichtungen. mehr...
Kurzbericht zur Evaluation des Integrationsmanagements in Baden-Württemberg veröffentlicht (27.12.19)
Seit Mai 2018 wird im Team „Neue Selbständigkeit“ am ifm Mannheim das Integrationsmanagement im Rahmen des Paktes für Integration mit den Kommunen (PIK) in Baden-Württemberg evaluiert. Nach Sammlung von Daten zu Geflüchteten und den Rahmenbedingungen der Integration in den Kommunen, sind nun in einem Kurzbericht erste Erkenntnisse über die Umsetzung des Integrationsmanagements veröffentlicht worden. mehr...
Anschubfinanzierung für MZES Projekt von Dr. Müller und Dr. Sajons zur Erforschung von Hürden migrantischer Unternehmensgründungen bewilligt (25.11.19)
Das Projekt erforscht Hürden, mit denen sich MigrantInnen bei der Gründung eines Unternehmens in Deutschland konfrontiert sehen, und soll Grundlagen für eine ausführliche bundesweite Untersuchung legen. mehr...
Artikel "Using Smartphone Technology for Research on Refugees: Evidence from Germany" dank der UB Mannheim jetzt über Open-access verfügbar (20.11.19)
Dank eines Förderprogramms der Universitätsbibliothek Mannheim ist der dieses Jahr in der internationalen Fachzeitschrift Sociological Methods and Research erschienene Artikel "Using Smartphone Technology for Research on Refugees: Evidence from Germany" von ifm-Forscher Dr. Christoph Sajons nun über Open-Access frei verfügbar. mehr...
Weitere Forschungsergebnisse der ifm Geflüchtetenbefragung BW bei 2. Integrationskonferenz des Rhein-Neckar-Kreises vorgestellt (15.11.19)
Ende Oktober hat ifm- Forscher Dr. Christoph Sajons die Ergebnisse einer großangelegten Befragung zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten auf der 2. Integrationskonferenz des Rhein-Neckar-Kreises vorgestellt und mit Politikern und Praktikern diskutiert. mehr...
Artikel zu den Auswirkungen der Staatsbürgerschaft bei Geburt auf die Arbeitsmarktintegration der Eltern in Labour Economics erschienen (29.05.19)
In der Studie "Birthright citizenship and parental labor market integration" untersucht ifm-Arbeitsökonom Dr. Christoph Sajons die Auswirkungen der in Deutschland vor genau 20 Jahren eingeführten Staatsbürgerschaft durch Geburtsrecht auf die Arbeitsmarktintegration ausländischer Eltern. mehr...
Geflüchtete wollen arbeiten, aber die Hürden für ihre erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt sind weiterhin hoch (27.11.18)
Eine ifm Studie zeigt, dass die Arbeitsmotivation unter den neuzugewanderten Geflüchteten in Baden-Württemberg sehr hoch ist. Trotz der guten Konjunkturentwicklung und des großen Arbeitskräftebedarfs der Unternehmen hat aber gerade mal jeder Vierte in dieser Gruppe eine Beschäftigung aufgenommen, die meisten davon befristet und in Unterbeschäftigung. Die Untersuchung gibt einen Überblick, welche Potenziale die Geflüchteten mit sich bringen und welchen Hemmnissen sie gegenüberstehen. mehr...
Weltflüchtlingstag am 20. Juni: Projektupdate der vielseitigen Forschung am ifm zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten (19.06.18)
Das Team Neue Selbständigkeit des Instituts für Mittelstandforschung befasst sich derzeit mit fünf verschiedenen Projekten zum Selbständigkeitspotenzial und zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten. Im Folgenden finden Sie einen kurzen Überblick über die laufenden Projekte mehr...
Initiativen und Portale des ifm:
Start