Rebecca Kienast


Sarah-Rebecca Kienast studierte „Sozialwissenschaften“ sowie „Wissenschaft und Gesellschaft“ an der Leibniz Universität Hannover mit den Schwerpunkten quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung. Ihre Masterarbeit wurde 2020 mit dem Nachwuchspreis der Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf) für herausragende Masterarbeiten ausgezeichnet. Sie promoviert im BMBF geförderten Verbundforschungsprojekt Q-KNOW, welches der Frage nachgeht, wie die Qualitätsentwicklung in der Wissenschaft durch Kooperationen vorangetrieben werden kann. Im Rahmen ihrer Dissertation spezialisiert sie sich auf die Untersuchung von Zusammenhängen zwischen Wissenschafts- und Organisationssoziologie. Dabei untersucht sie qualitativ und quantitativ Einflüsse von organisationalen Charakteristiken, organisationaler Steuerung sowie Universitätskulturen auf Forschungskooperationen.



Initiativen und Portale des ifm: