Social Software for Social Entrepreneurs


Neue Web 2.0 Technologien versprechen kleinen sozialen Initiativen, mit geringen Mitteln eine vergleichsweise große soziale Wirkung zu erzielen. Während diese Hoffnung schon vielfach beschrieben wurde, wurden bisher nur wenige konkrete Projekte tatsächlich wissenschaftlich begleitet. Das ifm erforscht in Kooperation mit der Plattform GmbH, einer Ausgründung von Mitarbeitern der Universität Mannheim, den Einsatz von Web 2.0 Technologien am Beispiel der sozialen Initiative „Kinder laufen für Kinder“, die Spendenläufe für die SOS-Kinderdörfer organisiert.

 Für die Initiative „Kinder laufen für Kinder“ wird in Zusammenarbeit mit der Plattform GmbH ein Web 2.0 Portal entwickelt, in dem Schulen, Vereine und Unternehmen Kinder-Spendenläufe organisieren können. Lehrer, Vereinsmitglieder und Unternehmer können sich in diesem Portal registrieren und autonom oder in lokalen Netzwerken Benefiz-Laufveranstaltungen zugunsten SOS-Kinderdörfer organisieren. Die Mitglieder der Initiative „Kinder laufen für Kinder“ übernehmen dabei koordinierende Servicefunktionen zur Betreuung der registrierten Läufe, ohne dass sie die Läufe vor Ort organisieren müssen. Dies unterstützt die Laufveranstaltern vor Ort und spart wirtschaftliche und zeitliche Ressourcen bei der Initiative „Kinder laufen für Kinder“. Durch den Einsatz des Web 2.0 Portals können so mit wenigen Personen bundesweit Läufe veranstaltet werden und ein hoher Nutzen für soziale Einrichtungen erbracht werden.

Im Rahmen des Forschungsprojekts werden neue Techniken zur Unterstützung sozialer Diffusionsprozesse in praktischen Experimenten getestet. Das ifm begleitet das Projekt wissenschaftlich und analysiert, welche Web 2.0 Praktiken zur Ausbreitung der sozialen Initiative beitragen.

News

Konkrete Corporate-Social-Responsibility-Maßnahme: Mittelständische Unternehmen organisieren Kinderläufe (10.02.12)
Mittelständische Unternehmen werden in den letzten Jahren immer stärker mit der Forderung konfrontiert, Verantwortung nicht nur für ihre Mitarbeiter und Kunden sondern auch für gesellschaftliche Belange zu übernehmen. Das ifm unterstützt dieses Jahr die Initiative „Kinder laufen für Kinder“, mit deren Hilfe mittelständische Unternehmen lokale Spendenläufe – z.B. im Rahmen eines Tages-der-offenen-Tür – für die SOS-Kinder-dörfer organisieren können. Wenn Sie Interesse an der Aktion haben, können Sie sich unter www.kinder-laufen-fuer-kinder.de unverbindlich registrieren und Informationsmaterial anfordern. mehr...
 

Personen




Initiativen und Portale des ifm:
Dr. Achim Oberg
Tino Schöllhorn
Olaf Kellermeier
Dr. Achim Oberg
Olaf Kellermeier
Tino Schöllhorn