Prof. Dr. Michael Woywode


Diese Seite ist veraltet. Zur neuen Lehrstuhlseite

Beruflicher Werdegang:

Michael Woywode wurde 1967 in Karlsruhe geboren. Sein Studium der Betriebswirtschaftslehre absolvierte er an der Universität Mannheim, der Hochschule St. Gallen und der École Supérieure de Commerce de Paris. Michael Woywode promovierte im Fach Volkswirtschaftslehre und habilitierte sich 2002 im Fach Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim. In den Jahren 1995, 1999 und 2016 war er als Gastwissenschaftler an der Graduate School of Business der Stanford University tätig. Nachdem er zwischen 2000 und 2002 das Institut für Unternehmensführung an der Universität Karlsruhe kommissarisch leitete, übernahm er 2002 die Leitung des Lehrstuhls für Internationales Management an der RWTH Aachen. Seit September 2007 ist Michael Woywode Inhaber des Lehrstuhls für Mittelstandsforschung und Entrepreneurship sowie Direktor des Instituts für Mittelstandsforschung an der Universität Mannheim.

Seine wissenschaftlichen Arbeiten sind in hochrangigen wirtschaftswissenschaftlichen Journalen wie dem Academy of Management Journal, Organization Studies, American Journal of Sociology, Journal of Institutional and Theoretical Economics, Journal of Industrial Economics,Journal of Family Business Strategy, Thunderbird International Manageent Review oder dem International Journal of industrial Organization erschienen. Namhafte Stiftungen wie die Volkswagen Stiftung, die Alexander von Humboldt Stiftung oder die Deutsche Forschungsgemeinschaft haben seine bisherigen Forschungsvorhaben finanziell unterstützt.

Forschungsgebiete:

  • Management des Unternehmenswachstums
  • Organisatorischer Wandel in Unternehmen
  • Governance in Familienunternehmen
  • Innovationsprozesse in mittelständischen Unternehmen
  • Internationalisierung von High Tech Startups
  • Wachstumsstrategien in der deutschen Automobil- und Automobilzulieferindustrie
  • Industry Life Cycles
  • Angewandte Ökonometrie

 



News

Two ifm articles accepted for presentation at Family Enterprise Research Conference (FERC) 2014, Portland (USA) (01.05.14)
The dissertation project "Facilitator or Chock Block - Are CEO Predecessors really Inhibitors to Organizational Change?" of Jan Zybura and the article "Inside CEO Successions in Family Firms: Should the Predecessor Stay Active or Cultivate Roses?" (by Jan-Philipp Ahrens, Michael Woywode, and Jan Zybura) were accepted for presentation at the FERC 2014 meeting of the family business research community. The Family Enterprise Research Conference will take place in June 6-8, 2014, in Portland (USA). It was founded to develop a community of scholars interested in conducting research into understanding family firms and creating usable knowledge in this field. This forum enables scholars to design and develop research projects that are theoretically sound, empirically accurate, and of practical significance to family firms. Plenary speeches will be held by Pramodita Sharma, University of Vermont, and Ritch Sorenson, University of St. Thomas.
ifm Mannheim ist Mitglied im Forschungskonsortium des CUPESSE EU-Projektes (21.02.14)
Um der teils gravierenden Jugendarbeitslosigkeit in Europa zu begegnen, fördert die EU das interdisziplinäre Forschungsprojekt CUPESSE an der Universität Mannheim mit rund fünf Millionen Euro. Ziel ist es, länderübergreifend die Ursachen und Folgen des Problems zu erheben sowie Gegenmaßnahmen vorzuschlagen. Das ifm Mannheim bringt seine Expertise bei der Erforschung der beruflichen Selbständigkeit in das Projektkonsortium ein. mehr...
Usability als Erfolgsfaktor für kleine und mittlere Unternehmen – Beitrag des ifm im Buch „Software for People: Fundamentals, Trends and Best Practices“ erschienen (22.10.12)
Kleine und mittlere IT-Unternehmen, die hohen Wert auf die Gebrauchstauglichkeit der von ihnen entwickelten Software legen, haben zufriedenere Kunden und verzeichnen höhere Umsatzsteigerungen als ihre Mitbewerber. Dieses und weitere zentrale Ergebnisse einer umfassenden Studie des Instituts für Mittelstandsforschung und weiterer Partner werden im kürzlich erschienen Buch „Software for People: Fundamentals, Trends and Best Practices“ vorgestellt. mehr...
Moderne Managementkonzepte im Mittelstand (20.02.12)
Florian Scheiber, Dominika Wruk, Stefan Huppertz, Achim Oberg und Michael Woywode (2012): "Die Verbreitung moderner Managementkonzepte im Mittelstand", in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Special Issue "Management von kleinen und mittleren Unternehmen" mehr...
Initiativen und Portale des ifm:
Alle News
Alle Projekte