ifm Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim


Das Institut für Mittelstandsforschung ist eine zentrale Forschungseinrichtung der Universität Mannheim und führt seit fast 30 Jahren Forschungsvorhaben zu aktuellen und strukturellen mittelstandsbezogenen Themen durch. Gegenwärtig arbeiten 30 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am ifm Mannheim. Seine besondere Stärke liegt in der interdisziplinären Ausrichtung und der Brückenfunktion zwischen Wissenschaft, Politikberatung und Praxis. Die Arbeit des ifm konzentriert sich auf die folgenden vier Forschungsthemen: (1) Digitalisierung und Wettbewerbsfähigkeit im Mittelstand, (2) Familienunternehmen, (3) Arbeitsmarkt und Selbständigkeit sowie (4) Entrepreneurship.
 

Neuigkeiten aus dem ifm

Startup Lounge #78 - Erntehelfer-Gesucht (online) (13.05.20)
Gegen Ende des FSS präsentiert sich das Startup Erntehelfer-Gesucht in der Startup-Lounge, das die besonderen Bedürfnisse der Landwirtschaft in der Corona Krise adressiert. Aufgrund der Situation um Covid-19 wird diese Startup-Lounge wieder online abgehalten, aber so interaktiv wie gewohnt sein. mehr...
MCEI-Founder Talk mit Dr. Burel (online) (02.05.20)
Anfang Mai veranstaltet das Mannheim Center for Entrepreneurship and Innovation (MCEI) wieder seinen Founder Talk. In diesem Founder Talk wird Dr. Simone Burel zu Gast sein, welche die linguistische Unternehmens­beratung LUB gegründet hat und dafür mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden ist. mehr...
Startup Lounge #77 — PHM (online) (01.05.20)
Bei der Startup Lounge des MCEI stehen Austausch und Inspiration zum Thema Startup-Entwicklung und -Gründung im Mittelpunkt, dieses Mal mit dem Startup PHM. Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation um Covid-19 hat sich das MCEI entschlossen, die aktuellen Startup Lounges online abzuhalten. mehr...
Die besondere Situation von zugewanderten Selbständigen bei der Umsetzung der Corona-Hilfen berücksichtigen (28.04.20)
Zugewanderte Menschen gründen seit Jahren überproportional häufig in Deutschland ein Unternehmen. Nun sind sie besonders von den Folgen der Corona-Pandemie betroffen, da sie häufiger soloselbständig und in Gastronomie und Einzelhandel tätig. Um nicht zusätzlich von Sprach- und Informationsbarrieren bei der Beantragung von staatlichen Soforthilfemaßnahmen behindert zu werden, empfiehlt das ifm Mannheim die zeitnahe Bereitstellung mehrsprachiger Informationen und Formulare sowie die Unterstützung im Antragsprozess durch professionelle Beratungseinrichtungen. mehr...
Mit Plattformen gegen Covid-19 – Wie die Siegerprojekte des Hackathon #WirVsVirus Prinzipien der Plattform- und Sharing Economy einsetzen (27.04.20)
Beim Hackathon der Bundesregierung entstand eine Vielzahl an Projekten, die sich an Prinzipien und Organisationsformen der Plattform- und Sharing Economy orientieren und diese auf die Herausforderungen der aktuellen Krise übertragen. Einige der ausgezeichneten Siegerprojekte möchten wir hier vorstellen. mehr...
Tätigkeitsbericht des Instituts für Mittelstandsforschungs der Universität Mannheim 2015 - 2019 (24.04.20)
Der neue Tätigkeitsbericht informiert Sie über Forschungsprojekte, Veröffentlichungen und Entwicklung des ifm Mannheim. mehr...
Corona-Krise schürt Existenzangst von Startups, die von Risikokapital abhängen (22.04.20)
Die Coronakrise und ihre Folgen setzen GründerInnen, die eine Erstrundenfinanzierung oder eine Anschlußfinanzierung suchen, unter Druck. Das Gebot der Stunde heisst Bootstrapping - also Kosten runterfahren und durchhalten bis sich die SItuation auf den Risikokapitalmärkten wieder bessert - ohne die ursrünglichen Ziele aus den Augen zu verlieren. mehr...
Förderprogramm Start-up BW Pro-Tect (22.04.20)
Zur Unterstützung von Start-ups, die durch die Corona-Pandemie in Schwierigkeiten geraten sind, weitet das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg seine Frühphasenförderung "Start-up BW Pre-Seed" aus. Dazu wurde das Förderprogramm "Start-up BW Pro-Tect" aufgelegt. mehr...
Studien von Jan-Philipp Ahrens und Andrew Isaak in dem IAP Buch “European Entrepreneurship Research and Practice” erschienen (20.04.20)
Im Rahmen der IAP Reihe The Entrepreneurship SIG at European Academy of Management: New Horizons with strong Traditions ist das Buch "European Entrepreneurship Research and Practice - A Multifaceted Effort Towards Integration of Different Perspectives” (herausgegeben von Massimiliano Pellegrini, Luca Gnan, Hans Lundberg, Matthias Raith, Lucrezia Songini und Marzena Starnawska) erschienen.
In diesem Band wurden auch die Studien “The Succession Question and the Family Firm: A Theoretical, Conceptual, and Historical Reflection” von Jan-Philipp Ahrens und "An Explorative Study of Refugee Entrepreneurship and Start-up Consulting in German-Speaking Europe: A Resource-Based Perspective” von Andrew Isaak veröffentlicht.
Plattformen für Nachbarschaftshilfe bündeln Solidarität in Zeiten der Covid-19 Pandemie (17.04.20)
Nachbarschaftshilfeplattformen sind in Zeiten des Coronavirus ein hilfreiches Instrument, um Hilfesuchende und Hilfegebende zu vernetzen. Die Plattformen koordinieren Angebot und Nachfrage und sorgen dafür, dass Vertrauen zwischen Suchenden und Anbietenden geschaffen wird. Wie? Das wird im nachfolgendem Beitrag der auch am ifm wirkenden interdisziplinären Nachwuchsforschergruppe zur Plattformökonomie "platforms2share" dargelegt. mehr...
Startup Lounge #76 - Fam For Events (online) (16.04.20)
Bei der Startup Lounge des MCEI stehen Austausch und Inspiration zum Thema Startup-Entwicklung und -Gründung im Mittelpunkt, dieses Mal mit dem Startup Fam For Events. Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation um Covid-19 hat sich das MCEI entschlossen, die aktuellen Startup Lounges online abzuhalten. mehr...
Initiativen und Portale des ifm:
RSS