ifm Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim


Das Institut für Mittelstandsforschung ist eine zentrale Forschungseinrichtung der Universität Mannheim und führt seit fast 30 Jahren Forschungsvorhaben zu aktuellen und strukturellen mittelstandsbezogenen Themen durch. Gegenwärtig arbeiten 30 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am ifm Mannheim. Seine besondere Stärke liegt in der interdisziplinären Ausrichtung und der Brückenfunktion zwischen Wissenschaft, Politikberatung und Praxis. Die Arbeit des ifm konzentriert sich auf die folgenden vier Forschungsthemen: (1) Digitalisierung und Wettbewerbsfähigkeit im Mittelstand, (2) Familienunternehmen, (3) Neue Formen der Selbständigkeit sowie (4) Entrepreneurship.
 

Neuigkeiten aus dem ifm

Innovationsgutscheine für kleine und mittlere Unternehmen - ein wirksames Instrument der Wirtschaftsförderung (16.06.10)
Innovationsgutscheine für kleine und mittlere Unternehmen stellen ein wirksames Instrument zur Förderung von Forschung und Entwicklung in kleinen Unternehmen dar. Ergebnisse der Begleitforschung zum Pilotprojekt des baden-württembergischen Wirtschaftsministeriums stellte Prof. Dr. Michael Woywode in einer Landespressekonferenz mit Wirtschaftsminister Ernst Pfister (FDP) am 16.6. in Stuttgart vor. mehr...
Wie aus guten Ideen erfolgreiche Unternehmen werden - Universität Mannheim vermittelt Naturwissenschaftlern Managementkompetenzen im Spitzencluster Forum Organic Electronics (15.06.10)
In Deutschland findet in den Naturwissenschaften oft Spitzenforschung statt, jedoch werden die Ergebnisse hierzulande nur selten wirtschaftlich erfolgreich umgesetzt. Der MP3 Standard, der in Deutschland erfunden und maßgeblich in den USA in Produkte umgesetzt wurde, ist ein Beispiel dafür. Das soll im Spitzencluster Forum Organic Electronics rund um Heidelberg nicht passieren. Um aus guten Ideen wirtschaftliche Innovationen werden zu lassen, hat die Universität Mannheim kürzlich einen 10-tägigen Managementkurs für vielversprechende Nachwuchswissenschaftler der Naturwissenschaften veranstaltet. mehr...
Selbständige Migrantinnen auf der Überholspur: ifm-Studie zur Bedeutung und Integration von Unternehmerinnen ausländischer Herkunft (19.05.10)
Das unternehmerische Potenzial von Frauen mit Migrationshintergrund wird oftmals unterschätzt. Zu unrecht!
Rund 200.000 Migrantinnen in Deutschland führen ein eigenes Unternehmen. Die ifm-Studie zeigt, dass die Zahl beruflich selbständiger Migrantinnen in den letzten zehn Jahren prozentual weit stärker zugenommen hat als die der Männer und auch stärker als die deutscher Frauen. Dies gilt für Deutschland insgesamt und lässt sich auch in einzelnen Bundesländern beobachten. Die Hintergründe und Facetten dieser Entwicklung und vor allem den Beitrag der Unternehmerinnen zur wirtschaftlichen und sozialen Integration verfolgt die Untersuchung anhand der Situation in Nordrhein-Westfalen. Die Gründerinnen ausländischer Herkunft sind allerdings auch mit einigen Hindernissen konfrontiert, die zeigen, dass eine bedarfsgerechte Beratung und Unterstützung das unternehmerische Potenzial zusätzlich verbessern könnte. mehr...
Neue Bildungskooperation in der Metropolregion Rhein-Neckar (12.05.10)
Heidelberg und ifm Mannheim kooperieren zum Thema „Unternehmensnachfolge“

Mannheim, 12.05.2010. Ein sechstägiges Intensivseminar „Nachfolge in Unternehmen“ unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen aller Branchen, die Herausforderungen, die mit einer Unternehmensnachfolge einhergehen, erfolgreich zu bewältigen und die entsprechenden Prozesse zu gestalten. mehr...
Manfred Lautenschläger Gastprofessur für Entrepreneurship wird am ifm Mannheim neu eingerichtet (20.03.10)
Zum Herbstsemester wird am ifm Mannheim die Manfred Lautenschläger Gastprofessur für Entrepreneurship neu eingerichtet. Die Gastprofessur erlaubt es, einen Wissenschaftler an das ifm Mannheim einzuladen und ihm die Möglichkeit zu geben, an Forschungsprojekten und Lehrveranstaltungen zum Thema Entrepreneurship zu arbeiten. Ziel ist es, die Angebote in der Lehre und Forschung zum Thema Entrepreneurship an der Universität Mannheim weiter zu verbessern und an das Niveau führender Universitäten - wie dem MIT oder Stanford - heranzuführen. mehr...
Studie zu Managementkonzepten im Mittelstand (15.03.10)
Das IfM Mannheim führt derzeit eine Online-Befragung zum Thema "Managementkonzepte im Mittelstand" durch. mehr...
infodienst 2/09 (21.01.10)
In dieser Ausgabe:

* 20 Jahre ifm
* TOP 500 Familienunternehmen
* 3. Mannheimer Gründergespräch
* Nachrichten aus dem Förderkreis
* Personalnachrichten
* ifm-Meinung
* Veröffentlichungen mehr...
Banken lassen Mittelständler abblitzen (13.01.10)
Handelsblatt Nr. 003 vom 06.01.2010 Seite 26
Banken lassen Firmen abblitzen

"Das Kreditgeschäft hat sich aus Sicht der Mittelständler im Laufe der letzten Jahre dramatisch verändert, was viele dieser Unternehmen verwundbarer macht", warnt Michael Woywode,
Direktor des Instituts für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim.
In der Konjunkturkrise entpuppt sich das Kreditrating auch für den Mittelstand als Risikofaktor, den viele Firmen sträflich
unterschätzen. mehr...
20 Jahre Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim (26.11.09)
20 Jahre Mittelstandsforschung an der Universität Mannheim war für mehr als 250 Gäste aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft Anlass, gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Instituts für Mittelstandsforschung im historischen Rittersaal des Mannheimer Schlosses zu feiern. mehr...
Gastvortrag von Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D. (05.11.09)
Im Rahmen des Management Area-Seminars hielt Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D., am 27.10.09 einen Vortrag zum Thema "Invention Processes and Knowledge Recombination across Technological Boundaries". mehr...
Festliches Symposium zum zwanzigjährigen Bestehen (05.09.09)
Mit einem festlichen Symposium feiert das ifm sein zwanzigjähriges Bestehen. Die Veranstaltung findet am 18.11.2009 ab 14.30 Uhr im Rittersaal der Universität statt. Die Festreden werden von Professor Dr. Michael Woywode (Direktor ifm), Professor Dr. Dr. Bert Rürup (Chefökonom AWD), Wolfgang Glauner (Direktor Entrepreneur des Jahres / Ernst&Young), Hartmut Schauerte (Beauftragter der Bundesregierung für den Mittelstand) sowie Dr. Eggert Voscherau (Aufsichtsratsvorsitzender BASF SE) gehalten. Weiterer Programmpunkt ist eine Podiumsdiskussion unter dem Motto: "Wie gehen Familienunternehmen mit der Wirtschaftskrise um?" Teilnehmer sind Claudia Diem (Mitglied des Vorstands der BW Bank), Jan-Hendrik Goldbeck (Geschäftsführung Goldbeck GmbH), Karl-Josef Kraus (Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender Roland Berger Strategy Consultants), Dr. Gerhard Schick (Finanzpolitischer Sprecher Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen) sowie Arnold Mattschull (Sanierungsexperte / Zuletzt Vorstand Arcandor AG). Im Anschluss findet der Ausklang bei einem kleinem Imbiss statt. mehr...
Initiativen und Portale des ifm:
RSS