Alle News

Forschung: Artikel von Jan-Philipp Ahrens und Michael Woywode in Entrepreneurship Theory & Practice erschienen (VHB: A) (29.01.19)
Unter dem Titel "The Enigma of the Family Successor–Firm Performance Relationship: A Methodological Reflection and Reconciliation Attempt" stellen die Forscher eine neue theoretische Konzeptionierung von Familiennachfolgen in Familienunternehmen vor. Sie präsentieren neue empirische Hinweise dafür, dass ein Familienhintergrund, abseits anderen CEO-relevanten Eigenschaften, eine positive "soziale" Kraft ist: Der Familienhintergrund des CEOs spiegelt sich positiv in der Performance der Familienunternehmen wider. Die Forscher argumentieren, dass ursächlich hierfür ist, dass durch die Familiennachfolge das gesammelte Sozialkapital der Familie auf den Nachfolger projiziert werden kann. mehr...
Ifm-Beitrag von Nora Zybura, Katharina Schilling, Ralf Philipp und Michael Woywode im Sammelband „Women’s Entrepreneurship in Europe – Multidimensional Research and Case Study Insights“ erschienen (01.11.18)
Im Rahmen der Reihe FGF Studies in Small Business and Entrepreneurship ist der Sammelband „Women’s Entrepreneurship in Europe – Multidimensional Research and Case Study Insights“ (herausgegeben von Stephanie Birkner, Kerstin Ettl, Friederike Welter, Ilona Ebbers) im Springer Verlag erschienen. mehr...
ifm stark auf der European Academy of Management (18.07.18)
Wissenschaftler des ifm und der Universität Mannheim organisieren Vortragsreihen zu Schwerpunktthemen und präsentieren aktuelle Forschung auf der Jahreskonferenz der European Academy of Management, der führenden europäischen Gesellschaft zur Förderung der Managementforschung in Europa. mehr...
Abschlusskonferenz des Projekts “Trilaterale Partnerschaften” zu Technologietransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in Russland und der Ukraine (21.02.18)
Gemeinsam mit Vertretern der Sibirische Föderale Universität in Krasnojarsk (Russland) und der Nationale Taras-Schewtschenko-Universität in Kiew (Ukraine) führte das ifm Mannheim die Abschlusskonferenz des von der VolkswagensStiftung geförderten Projekts "Technology Transfer in Post-Socialist Economies – The Case of Ukraine and Russia in Comparison with East Germany and Poland" durch. Hierbei präsentierten die Mitarbeiter der beteiligten Universitäten gemeinsam die Ergebnisse ihrer Forschung und es wurde eine weitere enge Zusammenarbeit der beteiligten Universitäten in Lehre und Forschung vereinbart. mehr...
Digitalisierung kann eine Chance für die deutsche Wirtschaft sein. Wenn man sie richtig angeht. (20.06.17)
Die Ökonomen Michael Hüther und Michael Woywode erwarten positive Impulse durch die digitale Revolution. Ein Bericht vom Handelsblatt Businessclub-Gespräch "Digitalisierung als Chance" in Frankfurt am 13. Juni 2017 mehr...
Familienunternehmen. Mit Weitblick und Struktur Spagat meistern (31.05.17)
Gelten erprobte Erfolgsfaktoren auch in Zukunft?
Ein Gespräch mit Prof. Michael Woywode vom Institut für Mittelstandsforschung Mannheim
ECONO. Die starken Seiten der Wirtschaft
Ausgabe 02.2017
S. 128-131 mehr...
Presseartikel: Förderung der Gründungskultur an der Universität Mannheim - MCEI erhält Förderung (12.08.16)
Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg stellt 520.000 Euro zur Startup-Förderung bereit. mehr...
Bericht des Instituts für Mittelstandsforschung zum Projekt „Effektiver Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in der Woiwodschaft Oppeln“ erschienen (11.04.16)
Im Projekt „Effektiver Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in der Woiwodschaft Oppeln“ arbeitete das ifm Mannheim in den Jahren 2014 und 2015 gemeinsam mit dem Marschallamt der südpolnischen Woiwodschaft Oppeln sowie den beiden lokalen Universitäten, der Polytechnika Oppeln sowie der Universität Oppeln, an der Verbesserung der Kooperation zwischen den lokalen Universitäten und Unternehmen. Das Funktionieren von Wissenstransfer und Kooperation zwischen Wissenschaft und Privatwirtschaft wird in der zeitgenössischen volks- und betriebswirtschaftlichen Literatur als entscheidender Erfolgsfaktor für die Generierung von Innovationen und Wohlstand in regionalen und nationalen Innovationssystemen gesehen. Während in westeuropäischen Staaten oder den USA Universitäten und die Privatwirtschaft bereits in engen Kooperationsnetzwerken verbunden sind, ist dies in osteuropäischen Ländern wie Polen noch nicht der Fall. mehr...
Erstes i-share Symposium: Videos und Foliensätze sind jetzt online! (10.12.15)
Was wissen wir bisher über die Sharing Eocnomy? Über 120 Teilnehmer fanden den Weg an die Berliner Hertie School of Governance, um dieser Frage nachzugehen. Im ersten Teil wurden ausgewählte Forschungsprojekte und -ergebnisse vorgestellt. Im zweiten Teil stellte das i-share Konsortium Ziele, Vorgehen und erste Ergebnisse des Forschungsprojektes vor. In einer Keynote und einer Podiumsdiskussion wurden aktuelle offene Fragen zur Wirkung der Sharing Economy diskutiert. mehr...
Erstes i-Share Symposium in Berlin zur Sharing Economy ein großer Erfolg (27.11.15)
Im Rahmen des BmBF geförderten Verbundprojektes "i-share - Impact of the Sharing Economy in Germany" veranstalteten die Projektpartner unter Federführung des ifm Mannheim ein erstes wissenschaftliches Symposium in Berlin. Über 120 Teilnehmer fanden den Weg an die Berliner Hertie School of Governance, in deren Räumen die Veranstaltung stattfand. Vertreter zahlreicher Sharing Economy Organisationen, Forschungsinstitute, Verbände und Ministerien profitierten von der gelungenen Mischung an hochkarätigen Vorträgen, Podiumsdiskussionen und kontroverse Diskussionen. mehr...
„Die Share Economy ist nicht per se fair oder unfair“ (11.11.15)
In einem Interview mit TECHTAG spricht Prof. Dr. Woywode über die Ökonomie des Teilens, die digitale Transformation und die Auswirkungen der Share Economy auf den deutschen Mittelstand und die Gesellschaft. mehr...
EGOS 2015: The iconography of building information modeling (02.07.15)
Berwing, Stefan; Bischoff, Moritz; Oberg, Achim; Woywode, Michael (2015): The iconography of building information modeling – Analyzing the visual representation of a material practice in architecture. EGOS. Juli 2015. Athen.
New Institutionalism Workshop 2015: Dependent Artifacts – Independent Professions? (02.03.15)
Berwing, Stefan; Bischof, Moritz; Oberg, Achim; Woywode, Michael (2015): Dependent Artifacts – Independent Professions? Changing Relationships Between Stakeholders, Artifacts and Professions in Digitized Architectural Planning Processes. 11th Workshop on New Institutionalism in Organization Theory. 26-17 März. Wien.
Empfehlungsmarketing im Mittelstand: Artikel von Dominika Wruk, Thomas Armbrüster und Michael Woywode erschienen in zfke (29.10.14)
Empfehlungen als Eintrittsbarriere in den Beratungsmarkt: Wann Mittelständler Unternehmensberatungen weiterempfehlen. ZfKE – Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship: Vol. 62, No. 3, pp. 191-216. mehr...
Evolutionstheoretische Ansätze in der Organisationslehre - die Population Ecology-Theorie (15.10.14)
Michael Woywode und Nikolaus Beck
"Evolutionstheoretische Ansätze in der Organisationslehre - die Population Ecology-Theorie", in: Alfred Kieser, Mark Ebers (Hrsg.), Organisationstheorien, 7. Aufl. 2014, S. 256-294
ISBN 978-3-17-023022-4 mehr...
EGOS 2014: The Usability Concept (02.07.14)
Wruk, Dominika, Achim Oberg, Johannes Britsch, Michael Woywode (2014). Field interactions, adoption, implementation, and outcomes: How the usability concept is incorporated in German software firms. Paper presented at the New Institutionalism - Workshop, March 2014, Rome, Italy
IfM Artikel gewinnt einen Best Paper Award bei der Family Enterprise Research Conference (FERC) 2014, Portland (USA) (16.06.14)
"Inside CEO Successions in Family Firms: Should the Predecessor Stay Active or Cultivate Roses?" von Jan-Philipp Ahrens, Michael Woywode und Jan Zybura erhält die Auszeichnung am 7. Juni 2014. mehr...
Two ifm articles accepted for presentation at Family Enterprise Research Conference (FERC) 2014, Portland (USA) (01.05.14)
The dissertation project "Facilitator or Chock Block - Are CEO Predecessors really Inhibitors to Organizational Change?" of Jan Zybura and the article "Inside CEO Successions in Family Firms: Should the Predecessor Stay Active or Cultivate Roses?" (by Jan-Philipp Ahrens, Michael Woywode, and Jan Zybura) were accepted for presentation at the FERC 2014 meeting of the family business research community. The Family Enterprise Research Conference will take place in June 6-8, 2014, in Portland (USA). It was founded to develop a community of scholars interested in conducting research into understanding family firms and creating usable knowledge in this field. This forum enables scholars to design and develop research projects that are theoretically sound, empirically accurate, and of practical significance to family firms. Plenary speeches will be held by Pramodita Sharma, University of Vermont, and Ritch Sorenson, University of St. Thomas.
ifm Mannheim ist Mitglied im Forschungskonsortium des CUPESSE EU-Projektes (21.02.14)
Um der teils gravierenden Jugendarbeitslosigkeit in Europa zu begegnen, fördert die EU das interdisziplinäre Forschungsprojekt CUPESSE an der Universität Mannheim mit rund fünf Millionen Euro. Ziel ist es, länderübergreifend die Ursachen und Folgen des Problems zu erheben sowie Gegenmaßnahmen vorzuschlagen. Das ifm Mannheim bringt seine Expertise bei der Erforschung der beruflichen Selbständigkeit in das Projektkonsortium ein. mehr...
Usability als Erfolgsfaktor für kleine und mittlere Unternehmen – Beitrag des ifm im Buch „Software for People: Fundamentals, Trends and Best Practices“ erschienen (22.10.12)
Kleine und mittlere IT-Unternehmen, die hohen Wert auf die Gebrauchstauglichkeit der von ihnen entwickelten Software legen, haben zufriedenere Kunden und verzeichnen höhere Umsatzsteigerungen als ihre Mitbewerber. Dieses und weitere zentrale Ergebnisse einer umfassenden Studie des Instituts für Mittelstandsforschung und weiterer Partner werden im kürzlich erschienen Buch „Software for People: Fundamentals, Trends and Best Practices“ vorgestellt. mehr...
Moderne Managementkonzepte im Mittelstand (20.02.12)
Florian Scheiber, Dominika Wruk, Stefan Huppertz, Achim Oberg und Michael Woywode (2012): "Die Verbreitung moderner Managementkonzepte im Mittelstand", in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Special Issue "Management von kleinen und mittleren Unternehmen" mehr...
Initiativen und Portale des ifm: