Wegen großer Nachfrage zieht die UIG-Frühjahrstagung "Management of Emotions" ins TECHNOSEUM Mannheim


Aufgrund des großen Interesses wird die UIG-Frühjahrstagung am 02. April 2014 von 12 Uhr bis ca. 19 Uhr im TECHNOSEUM Mannheim stattfinden. Eine Anmeldung ist noch möglich!

Das TECHNOSEUM, eines der großen Technikmuseen Deutschlands, ist eine Zeitreise durch 200 Jahre Technik- und Sozialgeschichte. Einer Reise auf der man auch sehen kann, dass Emotionen in der Arbeitswelt lange keinen Platz hatten. Ein rein sachliches Verhalten von Mitarbeitern, Managern oder Kunden war erwünscht und wurde als "normal" angesehen. Allein Werbung und PR arbeitete mit Emotionen, war aber zumeist auf die Beeinflussung der Kaufsituation fokussiert.

Professor Dr. Michael Woywode, Vorsitzender des Konsortiums „Usability in Germany“ und Leiter des Instituts für Mittelstandsforschung an der Universität Mannheim: „Die Emotionen haben die Welt des Marketing verlassen, weil man mittlerweile erkannt hat, dass Emotionen während der gesamten Erstellung und Nutzung von Produkten und Leistungen eine wichtige Rolle spielen. Im Kontext von Softwarelösungen sind User Experience oder Emotional Design vieldiskutierte Schlagworte. Es geht aber nicht allein um emotionale Produkte, sondern auch darum, wie Emotionen die Prozesse der Entwicklung, Auswahl und Nutzung von Software, sowie begleitende Prozesse der Kundenbetreuung oder Vertragsgestaltung beeinflussen. Deswegen steht die UIG-Frühjahrstagung unter dem Motto "Management of Emotions". Dabei stehen spannende Vorträge aus Wissenschaft und Praxis auf dem Programm.“
 
Professor Michael Burmester, von der Hochschule für Medien in Stuttgart erläutert die Zusammenhänge von Interaktion und Emotion und wie man Design optimieren kann, wenn man es besser versteht.
 
Dr. Sarah Diefenbach von der Folkwang Universität der Künste in Essen betrachtet das Zusammenspiel von Interaktion und Erlebnis unter ästhetischen Gesichtspunkten.
 
Erik Winterberg, geschäftsführender Gesellschafter der Elements of Art Gmbh möchte wissen, was wir von Kindern und ihren puren Emotionen lernen können.
 
Thorsten Wilhelm, geschäftsführender Gesellschafter und Gründer von eResult interessiert sich für Emotional Shopping. Was begeistert Digital Natives, was bringt Männer zum Stöbern, wie gelingt es Silver Surfer zu fesseln?
 
Anja Fiegler, Gesellschafterin von FORMAT! ist im Minenfeld Kundenservice unterwegs. Wie werden Anforderungen zu Lösungen und aus einem Weg eine Strategie?
 
Zum Abschluss erklären Prof. Dr. Mädche und Prof. Dr. Woywode von der Universität Mannheim wie man mit dem Verein „Usability in Germany“ zu einer stärkeren Nutzerzentrierung kommt.
 
 
Tipp: Die UIG-Frühjahrtagung beginnt um 12 Uhr. Nutzen Sie als Teilnehmer den Vormittag für eine kostenfreie, interaktive Zeitreise im TECHNOSEUM!
 
Anmeldung: Kurzentschlossene können sich noch für die Frühjahrstagung anmelden. http://www.usability-in-germany.de/aktuelles/fruehjahrstagung-02042014
 
Teilnahmegebühren: 150 € inkl. anschließendem Get-Together an. Für alle Mitglieder des UIG e.V. ist die Teilnahme kostenfrei!


Hier finden Sie Informationen zum Veranstaltungsort und zur Anfahrt.

Bildquelle:  TECHNOSEUM Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim
Foto: zooey braun.

29.03.14

 

Öffentliche Veranstaltungen

Sep
11
Di
MCEI - Mannheimer Center for Entrepreneurship and Innovation
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-22:00
Sep
25
Di
MCEI - Mannheimer Center for Entrepreneurship and Innovation
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-22:00
Okt
9
Di
MCEI - Mannheimer Center for Entrepreneurship and Innovation
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-22:00
Okt
23
Di
MCEI - Mannheimer Center for Entrepreneurship and Innovation
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-22:00
Nov
6
Di
MCEI - Mannheimer Center for Entrepreneurship and Innovation
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-22:00
weitere Veranstaltungen

Information for exchange students

Please find an overview of courses for exchange students here.

Newsletter

Hier für den Newsletter eintragen: Registrieren!

Merken & Weiterleiten

Initiativen und Portale des ifm: