Karriere zu zweit - Haushalt allein? Selbständige Frauen in Beruf und Partnerschaft


Buchbeitrag von René Leicht, Beate Cesinger, Stefanie König und Marc Langhauser: Die Vielfalt der Selbständigkeit. Sozialwissenschaftliche Beiträge zu einer Erwerbsform im Wandel

Frauen sind heute hervorragend ausgebildet, ihre Erwerbsquote steigt, aber ihre Karrierechancen haben sich kaum verbessert, da sie ihre Qualifikationen nicht adäquat ausschöpfen können. Der Anspruch auf „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ bedeutet in der Regel, dass Frauen in Teilzeit arbeiten und u.a. auch deshalb auf eine eigene Karriere verzichten müssen. Gesucht sind daher Lebensmodelle, in denen sich beide Partner erfolgreich und in selbst bestimmtem Umfang in ihrem Beruf einbringen können und diesen dennoch in Einklang mit Lebensqualität, Familie und Partnerschaft bekommen.
Wie realitätsnah sind solche Modelle und in welchen Erwerbskonstellationen lassen sich sogenannte „Doppelkarrieren“ am besten umsetzen? Mit dem Buchbeitrag werden einige zentrale Ergebnisse des Projekts „Durch Selbständigkeit zur Doppelkarriere? Berufs-, Partnerschafts- und Lebenskonzept erfolgreicher Gründerinnen“ vorgestellt. Hier wurde u.a. der Frage nachgegangen, inwieweit Partner getrennt oder gemeinsam jeweils eine eigene Karriere realisieren können, wenn die Frau oder beide Partner sich für eine unternehmerische Karriere entscheiden und dadurch ihren Spielraum zur Gestaltung von Arbeit und Leben erhöhen.

www.edition-sigma.de/detailshow.php?I...



20.08.14

Personen


 

Initiativen und Portale des ifm:
Dr. René Leicht