Zwei weitere Doktoranden und Mitarbeiter des ifm Mannheim haben ihre Promotionen an der BWL Fakultät der Universität Mannheim erfolgreich abgeschlossen


Kurz vor Weihnachten haben zwei wissenschaftliche Mitarbeiter des ifm Mannheim ihre Promotionsprüfungen erfolgreich bestanden. Rechtsanwältin Daniela Ernestus, MBA promovierte über die Auswirkungen institutioneller Umweltveränderungen auf Insolvenzkanzleien. Dennis Lips verteidigte seine Promotionsschrift mit dem Titel "Big Data Analysis of Teams and Networks - How Context Affects Team Effectiveness and Entrepreneurship" mit Erfolg.

Daniela Ernestus hat in den Jahren ihrer Tätigkeit am ifm Mannheim den Forschungsbereich Entrepreneurship mit aufgebaut. In den von ihr betreuten Lehrveranstaltungen konnten Studierende ihre unternehmerische Kreativität erproben, Geschäftsideen entwickeln und lernen, wie man seine Ideen in die Tat umsetzt. Dennis Lips war Doktorand an der Graduate School of Economic and Social Sciences (CDSB) hat ebenfalls im Forschungsbereich Entrepreneurship des ifm mitgearbeitet und dazu beigetragen, dass Studierende der Universität Mannheim ihre unternehmerischen Potentiale kennen lernen konnten.

Auch im Neuen Jahr werden dem ifm Mannheim die Themen nicht ausgehen. Die aktuelle Flüchtlingskrise hat das Forschungsthema Migrantenökonomie wieder in den Mittelpunkt gerückt. Gerade wurden wir vom BMBF beauftragt, das Thema Weiterbildung in Migrantenunternehmen zu untersuchen. Das Thema Digitalisierung und Mittelstand wirft ebenfalls noch viele Fragen auf, die in naher Zukunft geklärt werden müssen. Gerade wenn der deutsche Mittelstand den Anschluß an die Weltspitze nicht verlieren möchte, sollte er dem Thema Digitalisierung mehr Aufmerksamkeit widmen als bisher. Im nächsten Jahr wollen wir uns daher am ifm Mannheim mit den Herausforderungen der Digitalisierung intensiv beschäftigen. Weiterhin ist die Sharing Economy ein spannender Forschungsgegenstand, dem sich auch der traditionelle Mittelstand nicht entziehen kann. In der Musik/Unterhaltungsindustrie, in der Mobilitätswirtschaft oder im Tourismus ist die Sharing Economy bereits angekommen. Schließlich bietet die Erforschung von Familienunternehmen  im Jahr 2016 gute Möglichkeiten zum Erkenntnisgewinn. Wie werden sich die Änderungen in der Erbschaftsteuer auf die Entwicklung von Familienunternehmen auswirken? Nach den Beschlüssen der Politik wird man hier erste Gewissheiten erhalten.

Doch bevor wir uns diesen und anderen Fragen widmen, wünschen wir Ihnen ein Frohes Weihnachtsfest

Michael Woywode

 

22.12.15

 

Öffentliche Veranstaltungen

Sep
24
Do
Universität Mannheim | Fuchs-Petrolub Saal
11:00-16:00
Okt
12
Mo
i-share: Forschungsprojekt zur Wirkung der Sharing Economy in Deutschland
Universität Mannheim
10:00-17:00
weitere Veranstaltungen

Usability in Germany Tagung 2020

UX and beyond: Digitalisierung menschzentriert gestalten
Am 5. November 2020 findet die UIG-Tagung an der Universität Mannheim statt.

Sechstes i-share Symposium

Am 12. Oktober findet das sechste i-share Symposium an der Universität Mannheim statt.

Newsletter

Hier für den Newsletter eintragen: Registrieren!

Merken & Weiterleiten

Initiativen und Portale des ifm: