Startup-Kultur - Frischer Wind durch Migrantengründungen


Verglichen mit anderen Ländern, sind die Deutschen bei Unternehmensgründungen eher zurückhaltend – aus vielfältigen Gründen. Gleichzeitig sind Zugewanderte, darunter auch viele, die in früheren Zeiten nach Deutschland geflohen sind, umso gründungsfreudiger. Das sind die Ergebnisse einer Studie für das Bundeswirtschaftsminiterium vom Mannheimer Institut für Mittelstandsforschung. Artikel des Londoner "Economist" und der Süddeutschen Zeitung verweisen auf die von René Leicht und Stefan Berwing (gemeinsam mit dem ism Mainz) erstellte Zusammenfassung.


28.02.17


Initiativen und Portale des ifm:
Stefan Berwing
Start
Dr. René Leicht