ifm-Studie zu Tariforientierung auf SPIEGEL online


Spiegel online greift eine aktuelle Studie des ifm zur Tariforientierung in Betrieben auf. Die Studie von ifm-Mitarbeiter Stefan Berwing untersucht, wie sich die Orientierung an Tarifverträgen auf die deutsche Tariflandschaft auswirkt und wie das Phänomen der Tariforientierung im deutschen Tarifsystem zu bewerten ist.

Die Ergebnisse zeigen, dass die sogenannte Tariforientierung nur wenig Bezugspunkte zum Tarifsystem hat und als Form der Tariferosion zu verstehen ist. Um 24,6 Prozent liegen die Löhne und Gehälter in tariforientierten Betrieben unter denen in tarifgebundenen Betrieben. Unter tariforientierten Betrieben versteht man Betriebe, die nicht in Unternehmerverbänden organisiert sind, deshalb formal nicht an Tarifverträge gebunden sind, aber angeben sich an entsprechenden Tarifverträgen zu orientieren.

„Der 25%ige Unterschied in der Bezahlung erstaunt, da 19% dieser Betriebe angeben, besser als Tarif zu bezahlen und 77% die Bezahlung in ihren Betrieben als vergleichbar mit dem Tarif erachten“, erklärt Stefan Berwing, der die Studie durchgeführt hat. „Betrachtet man jedoch tarifferne Betriebe als Referenzgröße, also Betriebe, die weder an Tarife gebunden sind, noch sich daran orientieren, dann liegt der Bezahlungsunterschied mit 28,4% lediglich 3,8% darüber. Tariforientierte Betriebe sind daher tariffernen Betrieben wesentlich ähnlicher als Betrieben innerhalb des Tarifsystems“, führt er weiter aus.

Diese Ergebnisse zeigen auch, dass das Ausmaß der Tariferosion wesentlich stärker ist als bisher vermutet. Bisher wurde angenommen, dass Beschäftigte in tariforientierten Betrieben zumindest indirekt von Flächentarifen profitieren. „Dies ist jedoch definitiv nicht der Fall“, stellt Berwing fest und zieht den Schluss: „Auf die Zukunft des Tarifsystems wirft dieser Befund einen dunklen Schatten. Schreibt man den Trend der letzten 10 Jahre für die nächsten 10 Jahre fort, dann zeigt sich, dass in Zukunft nicht nur weite Teile Ostdeutschlands eine Tarifödnis sind, sondern auch die westdeutsche Tariflandschaft weiter erodiert.“
 

zum Artikel bei Spiegel Online

zur Pressemeldung der Universität

Die Studie erschien in Buchform:

Berwing (2016): Tariforientierung in Deutschland : Zwischen Tariflandschaft und Tarifödnis. Forschungsstelle f. Betriebswirtschaft u. Sozialpraxis. ISBN: 978-3-935650-14-4 .


Die Studie wurde durch eine Spende der Forschungsstelle für Betriebswirtschaft und Sozialpraxis e.V. gefördert.


27.06.17


Öffentliche Veranstaltungen

Sep
26
Di
MCEI - Mannheimer Center for Entrepreneurship and Innovation
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-22:00
Okt
10
Di
MCEI - Mannheimer Center for Entrepreneurship and Innovation
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-22:00
Okt
18
Mi
Institut für Mittelstandsforschung Mannheim (ifm), L9, 1-2, 68161 Mannheim, Raum 210
17:30
Okt
24
Di
MCEI - Mannheimer Center for Entrepreneurship and Innovation
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-22:00
Nov
7
Di
MCEI - Mannheimer Center for Entrepreneurship and Innovation
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-22:00
weitere Veranstaltungen

Information for exchange students

Please find an overview of courses for exchange students here.

Newsletter

Hier für den Newsletter eintragen: Registrieren!

Merken & Weiterleiten

Initiativen und Portale des ifm:
Stefan Berwing