Volkswagen-Stiftung verlängert die Förderung des ifm-Projektes zur Erforschung des Wissenstransfers zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in Deutschland, der Ukraine und Russland


Gemeinsam mit der Sibirische Föderale Universität in Krasnojarsk (Russland) und der Nationale Taras-Schewtschenko-Universität in Kiew (Ukraine) führt das ifm Mannheim seit drei Jahren das von der Volkswagens-Stiftung geförderte Projekt "Technology Transfer in Post-Socialist Economies – The Case of Ukraine, Russia and Germany" durch.

Auf Basis von empirischen Erhebungen bei Wissenschaflern und Unternehmern in den jeweiligen Ländern werden Bedingungen erfolgreichen Technologietransfers und mögliche Inhibitoren untersucht. Die Projektergebnisse werden in wissenschaftliche Veröffentlichungen und Politikempfehlungen einfließen.

Weitere Information:
Dr. Detlef Keese

keese@ifm.uni-mannheim.de


04.04.19

 

Initiativen und Portale des ifm: