Dr. Maria Alexopoulou als Expertin bei Podiumsdiskussion zu Zukunftsperspektiven für den Rechtsstaat


Dr. Maria Alexopoulou, Projektmitarbeiterin im Team Neue Selbständigkeit am ifm, war am 9. Mai bei einer Podiumsdiskussion zu "Historischen Lehren und aktuellen Zukunftsperspektiven für den demokratischen Rechtsstaat" im Stuttgarter Haus der Geschichte als Expertin eingeladen.

Vor dem Hintergrund der Verfehlungen im Zuge der Aufklärung der NSU-Mordserie wurde diskutiert, wie der Rechtsstaat Vertrauen zurückgewinnen kann und welche Konsequenzen Institutionen und Zivilgesellschaft ziehen sollten. Insbsondere die Frage, wie der Rechtsstaat mit strukturellem Rassismus umgehen kann, wurde aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.

Dr. Alexopoulou bereicherte die Debatte mit Beispielen aus ihrer Forschung zu rassistischen Traditionslinien der Bundesrepublik, die zeigten, dass Migranten im Umgang mit Behörden oft Nachteile erlitten. Sie warnte, dass Rassismus auch durch Ignorieren aufrecht erhalten wird.
Neben Frau Dr. Alexopoulou war das Podium mit Clemens Binninger, Obmann im NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestags und Ex-CDU-Politiker, und Mehmet Daimagüler, Nebenklage-Rechtsanwalt im NSU-Prozess.
Über die Veranstaltung berichteten u.a. die Badische Zeitung und die Rhein-Neckar-Zeitung.


22.05.19


Öffentliche Veranstaltungen

Sep
24
Do
Universität Mannheim | Fuchs-Petrolub Saal
11:00-16:00
Okt
12
Mo
i-share: Forschungsprojekt zur Wirkung der Sharing Economy in Deutschland
Universität Mannheim
10:00-17:00
weitere Veranstaltungen

Usability in Germany Tagung 2020

UX and beyond: Digitalisierung menschzentriert gestalten
Am 5. November 2020 findet die UIG-Tagung an der Universität Mannheim statt.

Sechstes i-share Symposium

Am 12. Oktober findet das sechste i-share Symposium an der Universität Mannheim statt.

Newsletter

Hier für den Newsletter eintragen: Registrieren!

Merken & Weiterleiten

Initiativen und Portale des ifm:
Dr. Maria Alexopoulou