Jugend und Handel auf dem Public Forum der WTO: Was erwarten Millennials und Gen Z vom Welthandel?


Das WTO Public Forum ist die größte jährliche Outreach-Veranstaltung. Es bietet eine einzigartige Plattform für Staatschefs, Parlamentarier, Wirtschaftsführer, Studenten, Akademiker und NGOs, um ein breites Spektrum von WTO-Fragen und einige der wichtigsten aktuellen Handels- und Entwicklungsfragen zu diskutieren. Über 1.500 Teilnehmer nehmen jedes Jahr am Forum teil. In diesem Jahr findet die Veranstaltung vom 08. bis 11. Oktober 2019 in Genf, Schweiz, statt.

Im Rahmen des Eröffnungsvideos des WTO's Public Forum 2019 wurde Ndivhuho Tshikovhi am 2. August als Jugendvertreter nach Genf eingeladen, um diese vor der Kamera zu vertreten und darzustellen, was Millennials und Gen Z über Handel denken und tun. Die Fragen betrafen u.a. die Zukunft des Handels mit Dienstleistungen, und wie die WTO Neugründungen und deren Auswirkungen auf das multilaterale Handelssystem begleiten kann? 

Ndivhuho äußerte seine Erfahrungen und Gedanken über die Auswirkungen von Politik und Unternehmertum, dem Thema des WTO Public Forum 2019: ""Trading Forward: Anpassung an eine sich verändernde Welt". Die endgültige Videozusammenstellung wird während der Eröffnung des Forums im Oktober gezeigt, an dem Ndivhuho als Teil des Panels "Friends of SDGs: Innovating the future of trade" teilnimmt, finanziert durch das WTO-External Relations Office.


06.08.19


Initiativen und Portale des ifm:
Ndivhuho Tshikovhi, PhD