Gemeinsame Fachtagung mit dem ZEW: Produktiver durch Digitalisierung? (Ungenutzte) Potenziale für die Baubranche


Für die Baubranche können sich aus der Digitalisierung Chancen für Produktivitäts- und Qualitätszuwächse ergeben. Der verstärkten Nutzung dieser digitalen Möglichkeiten stehen häufig noch Hemmnisse entgegen.

Im Auftrag des BBSR im Rahmen der Forschungsinitiative Zukunft Bau des BMI ging das ZEW in einer Studie dieser Frage nach und untersuchte, wie es um den gegenwärtigen Stand der Digitalisierung in der deutschen Baubranche bestellt ist, welche Herausforderungen dabei wahrgenommen werden und welchen Beitrag die Digitalisierung zur Produktivität leisten kann. Dazu wurde u.a. eine repräsentative Unternehmensbefragung in der Baubranche durchgeführt.

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung am 02. Dezember 2019 werden die zentralen Ergebnisse der Studie vorgestellt und anhand von Anwendungsbeispielen illustriert.  Das Institut für Mittelstandsforschung wird gemeinsam mit dem Mittelstand 4.0.-Kompetenzzentrum Planen und Bauen als Gastgeber fungieren. Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sind dazu eingeladen, die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für die Baubranche zu diskutieren.

Näheres zur Veranstaltung, zum Programm und zur Anmeldung finden Sie unter diesem Link.


15.11.19

Personen




 

Öffentliche Veranstaltungen

Mär
31
Di
Apr
21
Di
online
19:30-23:00
Apr
28
Di
Mai
5
Di
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-23:00
Mai
19
Di
i-share: Forschungsprojekt zur Wirkung der Sharing Economy in Deutschland
Fuchs-Petrolub-Saal Universität Mannheim
19.05.2010:00-20.05.2017:00
weitere Veranstaltungen

Usability in Germany Tagung 2020

UX and beyond: Digitalisierung menschzentriert gestalten
Am 25. Juni 2020 findet die UIG-Tagung an der Universität Mannheim statt.

Sechstes i-share Symposium

Am 19. Mai findet das sechste i-share Symposium an der Universität Mannheim statt.

Newsletter

Hier für den Newsletter eintragen: Registrieren!

Merken & Weiterleiten

Initiativen und Portale des ifm:
Moritz Bischof
Dr. Achim Oberg
Start
Till Dehne-Niemann