Shell Ventures investiert in InstaFreight


Shell Ventures hat gerade einen größeres Investment in das Berliner Startup InstaFreight getätigt. InstaFreight wurde von Uni Mannheim Alumnus Philipp Ortwein mitgegründet, der zuletzt mehrfach bei IfM/MCEI-Veranstaltungen als Keynote-Speaker aufgetreten ist. Shell Ventures ist der Wagniskapitalgeber von Royal Dutch Shell. Das Investment folgt auf ein Millioneninvestment des New Yorker Hedgefonds 683 Capital.

Zu dem Investment äußerten sich beide Seiten erfreut. Philipp Ortwein hob die strategische Bedeutung der Zusammenarbeit hervor: “Die Speditionsbranche befindet sich bereits in einem tiefgreifenden Umbruch, in dem digitale Ansätzeerfolgreicher werden und sich immer weiter durchsetzen. Wir freuen uns, mit Shell eine so starke, weltweit bekannte Marke als Investor und Partner gewonnen zu haben. Mit dem in dieser Finanzierungsrunde eingesammelten Kapital werden wir unser schnelles Wachstum fortsetzen, unsere Technologie weiter verbessern sowie unsere Services noch mehr Verladern und Frachttransporteuren in ganz Europa zur Verfügung stellen.“ Jermaine Saaltink, Venture Principal von Shell Ventures, unterstreicht ebenfalls die Bedeutung des Investments: „Wir investieren in Start-ups mit Technologien und Geschäftsmodellen, die das Potenzial haben, Märkte zu revolutionieren und bessere Lösungen für Kunden zu schaffen. Das Management-Team und das rasante Wachstum, das InstaFreight in kurzer Zeit auf dem Markt erreicht hat, haben uns beeindruckt. Wir freuen uns auf die Kooperation mit InstaFreight und darauf, an ihrem anhaltenden Erfolg teilzuhaben.”

InstaFreight ist im B2B-Geschäft tätig. Über die App können einzelne Paletten oder ganze LKW-Ladungen innerhalb der Europäischen Union versendet werden. Kunden profitieren von einem verlässlichen Transport und einfacher, digitaler Buchbarkeit, Speditionen können über InstaFreight eine bessere Auslastung ihrer Transporte und einen konstanten Kundenstrom erreichen. Dabei arbeitet Instafreight vor alle mit kleineren und mittleren Speditionen zusammen. Das Unternehmen wurde 2016 gegründet und hat mittlerweile mehr als 100 Angestellte.


26.01.20


Öffentliche Veranstaltungen

Feb
18
Di
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-23:00
Mär
3
Di
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
03.03.2019:30-19.03.2023:00
Mär
31
Di
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-23:00
Apr
7
Di
Usability in Germany - Kompetenzzentrum
Ostflügel Universität Mannheim
10:00-17:00
Apr
21
Di
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-23:00
weitere Veranstaltungen

Usability in Germany Tagung 2020

UX and beyond: Digitalisierung menschzentriert gestalten
Am 07. April 2020 findet die UIG-Tagung an der Universität Mannheim statt.

Sechstes i-share Symposium

Am 19. Mai findet das sechste i-share Symposium an der Universität Mannheim statt.

Newsletter

Hier für den Newsletter eintragen: Registrieren!

Merken & Weiterleiten

Initiativen und Portale des ifm: