Man 632 Advanced Entrepreneurship bei Getsafe


Der Kurs Man 632 Advanced Entrepreneurship ist gestern als Exkursion zu einem Event des Heidelberger Startups Getsafe aufgebrochen, das zusammen mit Heidelberg Startup Partners veranstaltet wurde. Der Getsafe-Gründer und CEO Christian Wiens sowie ihr CFO Daniel Treiber sprachen unter dem Titel „How to VC?" über die Einholung von Wagniskapital.

Dabei berichteten sie ausgehend von den eigenen Anfängen, wie Wege zur Einholung von Wagniskapital aussehen können und beschrieben konkret ihr eigenes Vorgehen. Sowohl Zufall als auch gute Vorbereitung sowie keine Scheu vor großen Namen spielten dabei für die Gründer eine große Rolle. So gelang es ihnen früh, Kapital von namhaften Investoren wie Rocket Internet oder Check24 zu akquirieren. In der letzten Finanzierungsrunde nahm Getsafe rund 20 Mio Euro ein, finanziert u.a. von dem VC-Geber Early Bird, der auch als einer der führenden Investoren bei N26 aufgetreten ist.

Wagniskapital spielt in Deutschland bei der Unternehmensfinanzierung immer noch eine kleinere Rolle als im angelsächsischen Raum, was vor allem mit den steuerlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen zusammenhängt. Dennoch gibt es mittlerweile auch hierzulande insbesondere im Startup-Bereich eine zunehmende Tendenz zur Einholung von Wagniskapital, da es zahlreiche Vorteile bietet. So wird etwa das Risiko geteilt zwischen Investor und Gründer. Anstelle von klassischen Sicherheiten beim Kredit treten bei Wagniskapital die Wachstumsperspektive, an welcher der Kapitalgeber in der Regel über eine Beteiligung teilhat. Der Rückgriff auf Wagniskapital wird auch von staatlicher Seite inzwischen umfänglich gefördert: Neben größeren Fonds aus öffentlichen Mitteln bestehen zahlreiche Bürgschafts- und Cofinanzierungsmodelle (Mezzaninfinanzierung).

Unser Kurs Man 632 Advanced Entrepreneurship verfolgt einen besonders praxisnahen Ansatz, wozu auch Exkursionen wie gestern zu Getsafe gehören. Die praktischen Erfahrungen der Gründer versetzen die Studierenden in die Lage, die im Kurs ebenso vermittelten theoretischen Grundlagen in praktische Handlungsempfehlungen zu übersetzen. Daneben ist auch der Networking-Aspekt und –Austausch nicht zu vernachlässigen, der gestern nach dem Vortrag bei Bier, Bionade und Pizza ebenfalls nicht zu kurz kam.

Im weiteren Kursverlauf werden die Gründer Victoria Seibert (Mirabesque), Kirsten Kratz (nextU), Lea-Sophie Cramer (Amorelie), Dr. Fabian Kracht (PERI), David Handlos (Stocard), Alexander Gossmann (Opal Analytics), Marc Langner (Good Brands), Dirk Meurer (Vorwerk Ventures), Tobias Schüle (Foodspring) und noch einmal Christian Wiens (Getsafe) im Kurs zu Gast sein.


12.02.20


Öffentliche Veranstaltungen

Feb
18
Di
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-23:00
Mär
3
Di
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
03.03.2019:30-19.03.2023:00
Mär
31
Di
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-23:00
Apr
7
Di
Usability in Germany - Kompetenzzentrum
Ostflügel Universität Mannheim
10:00-17:00
Apr
21
Di
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-23:00
weitere Veranstaltungen

Usability in Germany Tagung 2020

UX and beyond: Digitalisierung menschzentriert gestalten
Am 07. April 2020 findet die UIG-Tagung an der Universität Mannheim statt.

Sechstes i-share Symposium

Am 19. Mai findet das sechste i-share Symposium an der Universität Mannheim statt.

Newsletter

Hier für den Newsletter eintragen: Registrieren!

Merken & Weiterleiten

Initiativen und Portale des ifm: