Mitarbeitergewinnung und -bindung in Familienunternehmen


In der Studie zur Mitarbeitergewinnung und –bindung soll der Frage nachgegangen werden, wie sich Familienunternehmen im Wettbewerb um Fachkräfte gegenüber den anderen Unternehmen schlagen, welche Stärken und welche Schwächen sie dabei ins Feld führen können bzw. ausgleichen müssen. Aus den Ergebnissen sollen dann anhand von Best Practice Beispielen und Handlungsempfehlungen für die betriebliche Praxis die Möglichkeiten und Aussichten der Familienunternehmen bei der Rekrutierung und Bindung von Mitarbeitern verbessert werden.

Ca. 50 typische Familienunternehmen aus der Region Rhein-Neckar werden ausgewählt, die eine gewisse Abdeckung der Heterogenität der Familienunternehmen gewährleisten, so dass zumindest eine Unterscheidung zwischen großen und mittleren Unternehmen möglich ist. Diese werden dann in Form von persönlichen Interviews zur Thematik dieser Studie befragt. Dies schließt die Befragung von Geschäftsführern und Mitarbeitern ein.


News

Ergebnisse der Studie "Mitarbeitergewinnung und -bindung in mittelständischen Familienunternehmen in der Region" erschienen (31.01.14)
Mitarbeitergewinnung und -bindung in mittelständischen Familienunternehmen in der Region. Studie im Auftrag der Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar erstellt durch das Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim (ifm) mehr...
" Das ist ein tolles Potenzial" (06.11.13)
Michael Woywode, Detlef Keese und Niclas Rüffer geben Interview über Mitarbeiterbindung und -gewinnung in mittelständischen Familienunternehmen in der Rhein-Neckar Region.
Mannheimer Morgen, Wirtschaftsmorgen, 6.11.2013 mehr...
IHK Rhein-Neckar zum Projekt Mitarbeitergewinnung und -bindung der Forschungsgruppe Familienunternehmen (01.11.13)
"Familiäre Atmosphäre als Trumpfkarte"
so titelt das IHK magazin Rhein-Neckar zur Studie über Mitarbeitergewinnung- und -bindung, die das ifm Mannheim für die IHK Rhein-Neckar erstellt hat.
Ausgabe November 2013, S. 4-8 mehr...

Personen


Initiativen und Portale des ifm:
Dr. Niclas Rüffer
Dr. Niclas Rüffer
Start