ifm Gründungsklimaindex


Das ifm betreibt derzeit den Aufbau eines bundesweiten Gründungsklimaindex. Dieser Index dient der Abschätzung des Gründungspotenzials von Personen mit einem latenten Gründungsinteresse, um ungenutzte unternehmerische Potenziale zu heben und Gründungen nachhaltiger zu fördern.

 

Die Zahl der Existenzgründungen in Deutschland ist seit mehreren Jahren rückläufig und hat sich zuletzt auf einem niedrigen Niveau stabilisiert. Um diesem Trend hierzulande entgegenzuwirken sind Kenntnisse über das Beratungsbewusstsein und die Beratungsbedarfe von Gründer*innen zur Förderung der Gründungskultur unerlässlich. Die aktuell verfügbare Datenlage zu den Gründungspotenzialen beinhaltet allerdings nur retrospektive Angaben über Selbständige, die bereits eine Gründung vollzogen haben oder Gründer*innen, die schon weit im Gründungsprozess fortgeschritten sind. Wir wissen bislang wenig über Menschen mit einem latenten Gründungsinteresse, also solche die sich prinzipiell vorstellen können selbständig zu arbeiten.

Mit Blick auf das Defizit an steuerungsrelevanten Daten wird derzeit eine deutschlandweite Befragung unter Gründungsinteressen organisiert. Durch standardisierte mehrsprachige schriftliche Datenerhebungen werden regelmäßig Informationen zum Gründungsklima unter potentiellen Unternehmer*innen mit und ohne Migrationserfahrung bereitgestellt. Den Untersuchungsgegenstand bilden die Erfolgsfaktoren der Existenzgründungsberatung wie Gründungsmotive, angestrebte Branchen, inhaltliche Beratungsbedarfe und Beratungsformate sowie eine individuelle Einschätzung zur Gründungskultur in Deutschland.

Der ifm Gründungsklimaindex zeigt an inwieweit sich Gründungsneigungen und Stimmungen regional unterscheiden. Er sendet förderpolitisch relevante Signale und bietet Entscheidungsgrundlagen für Unterstützungsstrukturen zur:

  • Erreichung aller Zielgruppen der Existenzgründungsberatung
  • inhaltlichen Abdeckung der Beratungsbedarfe
  • Erstellung adäquater Beratungsformate
  • Aus- und Weiterbildung von Akteur*innen des Gründungsökosystems

Dabei setzten wir auf die langjährige Zusammenarbeit mit Gründungsberatungseinrichtungen sowie Förderinstitutionen zur Entwicklung von bedarfsorientierten Maßnahmen. Durch eine Verknüpfung der Daten und die Rückspiegelung der aggregierten und anonymisierten Befragungsergebnisse an die Beratungsstellen kann das Gründungsökosystem innerhalb von Regionen und der Informationsfluss zwischen Institutionen und Netzwerken für eine nachhaltigere Gründungskultur entscheidend verbessert werden.


Teams

Neue Selbständigkeit
 

Personen





Initiativen und Portale des ifm:
Dr. René Leicht
Dr. René Leicht
Dr. Christoph Sajons
Dr. Christoph Sajons
Carina Hartmann
Carina Hartmann
Ralf Philipp
Ralf Philipp