Dr. René Leicht


Diplom-Soziologe
Forschungsbereichsleiter

Schwerpunkte:

  • Kleinbetriebsforschung
  • Gründungs- und Selbständigenforschung
  • Arbeitsmarkt und Beschäftigung
  • Qualifikationsforschung

Leitung verschiedener Projekte, derzeit mit der thematischen Ausrichtung auf:
Migranntenselbständigkeit / Migrantenökonomie, Formen "neuer" Selbständigkeit, v.a. Solo-Selbständigkeit, Gründungen und regionales Umfeld, Qualifikations- und Beschäftigungsstrukturen in Klein- und Mittelbetrieben.

Weitere Informationen siehe Neue Selbständigkeit



Organisation

Institut für Mittelstandsforschung

Kontaktinformation

ifm
 

News

Beitrag von Dr. René Leicht (Forschungsbereichsleiter "Neue Selbständigkeit") erscheint im Sammelband "Integration als Bildungsaufgabe !?" (16.10.17)
Der Beitrag "Ausbildung in migrantengeführten Betrieben: Wie Nachzügler zu Hoffnungsträger werden" von Forschungsbereichsleiter Dr. René Leicht erscheint im Sammelband "Integration als Bildungsaufgabe!?" der Herausgeber Frederic Durczok und Sarah Lichter. mehr...
Handbuch und Zusammenfassung des Abschlussberichts aus dem Projekt „MIGRANTINNEN gründen“ sind erschienen (12.10.17)
Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem zweijährigen Modellprojekt „MIGRANTINNEN gründen“, welches von jumpp Frauenbetriebe e.V. (Frankfurt) durchgeführt und vom Institut für Mittelstandsforschung (ifm) der Universität Mannheim wissenschaftlich begleitet und evaluiert wurde, sind nun in Form eines Handbuchs und einer Zusammenfassung des Abschlussberichts als Download verfügbar. mehr...
Förderung von Gründungsunterstützung für Menschen mit Fluchtgeschichte - Die Preisträger (28.06.17)
Die Schöpflin Stiftung hat im Rahmen der Veranstaltung »Perspektive: (neu)Start« am 3. Mai 2017 in Berlin drei Initiativen ausgezeichnet, die Geflüchtete bei der Entwicklung, Konkretisierung und Umsetzung ihrer Gründungsidee unterstützen. mehr...
Startup-Kultur - Frischer Wind durch Migrantengründungen (28.02.17)
Verglichen mit anderen Ländern, sind die Deutschen bei Unternehmensgründungen eher zurückhaltend – aus vielfältigen Gründen. Gleichzeitig sind Zugewanderte, darunter auch viele, die in früheren Zeiten nach Deutschland geflohen sind, umso gründungsfreudiger. Das sind die Ergebnisse einer Studie für das Bundeswirtschaftsminiterium vom Mannheimer Institut für Mittelstandsforschung. Artikel des Londoner "Economist" und der Süddeutschen Zeitung verweisen auf die von René Leicht und Stefan Berwing (gemeinsam mit dem ism Mainz) erstellte Zusammenfassung. mehr...
In einem gänzlich anderen Licht: Unternehmertum von Migrantinnen und Migranten (19.04.16)
René Leicht:
In einem gänzlich anderen Licht: Unternehmertum von Migrantinnen und Migranten
Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ) 16-17/2016
18. April 2016
Erstellt auf Bitte der Bundeszentrale für politische Bildung, um das Thema "Migrantenunternehmen" stärker in Poltik und Unterricht zu verankern. mehr...
Neues ifm-Projekt „Weiterbildung in Migrantenunternehmen“ (17.12.15)
Über einen Zeitraum von drei Jahren und mit Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) untersucht ein neues Projekt am ifm das Weiterbildungsverhalten in Migrantenunternehmen. mehr...
Mit Vielfalt zum Erfolg (04.11.15)
René Leicht über Migrantenselbständigkeit und die Forschung am ifm
Mannheimer Morgen
Wirtschaftsmogen
4. November 2015 mehr...
Bedeutung und Leistungspotenziale von Migrantenunternehmen in Deutschland (24.09.14)
„Migrantenunternehmen entwickeln ein beachtliches und meist unterschätztes wirtschaftliches Leistungspotenzial. Ihre Zahl wächst und auch die von ihnen geschaffenen Arbeits- und Ausbildungsplätze. Bei einer Verbesserung der Rahmenbedingungen könnten die Unternehmen von Zugewanderten sogar noch besser dastehen.“ Zu diesem Ergebnis kommen René Leicht und Marc Langhauser vom Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim in einer Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung. Die Untersuchung trägt den Titel: Die Bedeutung und die Leistungspotenziale von Migrantenunternehmen in Deutschland mehr...
Beitrag des ifm im IQ Kongress "Gekommen, um zu bleiben – Zur Zukunft der Integration in Deutschland" 2014. Leitung und Gestaltung des Workshops "Migrationssensible Gründungsberatung in Deutschland: Forschung trifft Praxis." (11.02.14)
Welche Zugangsbedingungen und Beratungskonzepte brauchen Gründende mit Migrationshintergrund? Im Workshop "Migrationssensible Gründungsberatung in Deutschland: Forschung trifft Praxis" stellten VertreterInnen aus Wissenschaft und Praxis die besonderen Bedarfe von gründenden MigrantInnen sowie entsprechende Beratungskonzepte vor. René Leicht und Marieke Volkert (ifm Mannheim) präsentierten aktuelle Studien zur Migrantenökonomie in Deutschland, Ralf Sänger der IQ-Fachstelle Existenzgründung stellte einen Beratungsansatz dar und Rainer Aliochin (AAU e.V. Nürnberg) berichtete von Inhalten und Strategien im Beratungsalltag für Existenzgründer. mehr...

Öffentliche Veranstaltungen

Okt
24
Di
MCEI - Mannheimer Center for Entrepreneurship and Innovation
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-22:00
Nov
7
Di
MCEI - Mannheimer Center for Entrepreneurship and Innovation
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-22:00
Nov
9
Do
i-share: Forschungsprojekt zur Wirkung der Sharing Economy in Deutschland
Universität Mannheim
10:00-16:00
Nov
21
Di
MCEI - Mannheimer Center for Entrepreneurship and Innovation
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-22:00
Dez
5
Di
MCEI - Mannheimer Center for Entrepreneurship and Innovation
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-22:00
weitere Veranstaltungen

Information for exchange students

Please find an overview of courses for exchange students here.

Newsletter

Hier für den Newsletter eintragen: Registrieren!

Merken & Weiterleiten

Initiativen und Portale des ifm:
Start
Alle Projekte