Familienunternehmen


Veröffentlichungen und Vorträge

Unternehmensnachfolge - Neuerscheinung (27.10.20)
Klaus Ballarini, Detlef Keese, Annegret Hauer
Unternehmensnachfolge
in: Hans-Christian Pfohl
Betriebswirtschaftslehre der Mittel- und Kleinbetriebe, 6. Auflage
Erich Schmidt Verlag
2021
Studien von Jan-Philipp Ahrens und Andrew Isaak in dem IAP Buch “European Entrepreneurship Research and Practice” erschienen (20.04.20)
Im Rahmen der IAP Reihe The Entrepreneurship SIG at European Academy of Management: New Horizons with strong Traditions ist das Buch "European Entrepreneurship Research and Practice - A Multifaceted Effort Towards Integration of Different Perspectives” (herausgegeben von Massimiliano Pellegrini, Luca Gnan, Hans Lundberg, Matthias Raith, Lucrezia Songini und Marzena Starnawska) erschienen.
In diesem Band wurden auch die Studien “The Succession Question and the Family Firm: A Theoretical, Conceptual, and Historical Reflection” von Jan-Philipp Ahrens und "An Explorative Study of Refugee Entrepreneurship and Start-up Consulting in German-Speaking Europe: A Resource-Based Perspective” von Andrew Isaak veröffentlicht.
Article “Innovation in the post-succession phase of family firms" by Jan Zybura, Nora Zybura, Jan-Philipp Ahrens und Michael Woywode published in the Journal of Family Business Strategy (online first) (26.03.20)
In their article "Innovation in the post-succession phase of family firms: Family CEO successors and leadership constellations as resources", the authors (all University of Mannheim/ ifm) investigate the post-succession innovation output of family and non-family CEO successors in family businesses using a sample of 455 German family firm successions. From a resource- and knowledge-based perspective, it is examined how successor origin (i.e., family versus non-family CEO), continued predecessor influence, and context factors are related to post-succession innovation output. Results indicate that a family CEO successor, higher successor CEO-related human capital, and prolonged predecessor influence increase the likelihood that post-succession innovation output is realized and, further, that the effect of predecessor CEO influence is moderated by successor CEO-related human capital. These results suggest that in many leadership constellations, distinctive familiness and access to the predecessors’ knowledge resources, as well as the transfer of resources and knowledge spillovers, provide a setting that enables innovation.
Gesellschafterbindung in Familienunternehmen - Praxisreport erschienen (05.11.18)
Tänzler, Jan-Klaus; Keese, Detlef; Hauer, Annegret
FuS Zeitschrift für Familienunternehmen und Strategie - Praxisreport
05/2018
Gesellschafterbindung in Familienunternehmen kann durch geeignete Maßnahmen erhöht werden (13.12.17)
Die Bindung der Gesellschafter an das Familienunternehmen stellt nach Ansicht der einschlägigen Managementiteratur einen wichtigen Faktor für den Erfolg und das nachhaltige Überleben von Familienunternehmen dar. Aber wie erreicht man eigentlich diese Gesellschafterbindung? Kann man die Bindung von Gesellschaftern durch gezielten Einsatz von Bindungsmaßnahmen erhöhen? Und welche Bindungsmaßnahmen setzen Unternehmen mit mehreren hundert Familiengesellschaftern eigentlich ein? Mit diesen Fragen hat sich ein Forscherteam des ifm Mannheim im Rahmen des Projektes "Gesellschafterbindung in Familienunternehmen" auseinandergesetzt. mehr...
 
Initiativen und Portale des ifm:
-  Leitbild
-  Forschungsbereichsleiter
-  Verwaltung & Finanzen
-  Forschungsgruppe
-  Affiliierte Forscher
-  Lecturer
-  Alumni
-  Abgeschlossene Forschungsprojekte
-  Laufende Forschungsprojekte
-  Veröffentlichungen und Vorträge