Forschung


Forschungsbereiche

Das ifm forscht in vier Themenfeldern:

(1) Digitalisierung und Wettbewerbsfähigkeit im Mittelstand
(2) Familienunternehmen
(3) Neue Selbständigkeit
(4) Entrepreneurship

 

Aktuelle Veröffentlichungen

Institutions, Networks, Knowledge Transfer, and Innovations: A Comparison of the Development of the Green Economy in Ukraine, Russia, and Germany (11.12.19)
The Volkswagen Foundation approved funding for the three-year project which was granted through the initiative Trilateral Partnerships – Cooperation Projects between Scholars and Scientists from Ukraine, Russia and Germany. The Institute of SME Research and Entrepreneurship of the University of Mannheim will implement it in partnership with the Institute for Economics and Forecasting of the National Academy of Science (Ukraine) and the Siberian Federal University (Russian Federation).
Benchmark Familienunternehmen. Eine vergleichende Analyse der Metropolregion Rhein-Neckar und der Region Stuttgart 2019 (21.11.19)
In der Metropolregion Rhein-Neckar, einer der wirtschaftlich erfolgreichsten Regionen Deutschlands, sind viele erfolgreiche Familienunternehmen beheimatet. Macht das die Metropolregion zu etwas Besonderem? Und wie fällt ein Vergleich mit der Region Stuttgart aus? Die Studie „Benchmark-Familienunternehmen - Eine vergleichende Analyse für die Metropolregion Rhein-Neckar und die Region Stuttgart“, die diese Fragen beantwortet, wurde am 19.11.2019 bei KPMG in Mannheim vorgestellt. Vor über 90 Gästen stellte Studienleiter Dr. Detlef Keese die Kernaussagen der umfangreichen empirischen Analysen des ifm Mannheim vor. Die von Professor Michael Woywode geleitete Podiumsdiskussion mit Unternehmerpersönlichkeiten aus der Region, wie Christine Steger von Mann & Schröder GmbH, Simon Engelhorn von Engelhorn GmbH, Steffen Philipp von der Hima GmbH sowie Prof. Dr. Dieter Truxius, ehemaliger CFO von Dachser GmbH & Co KG sowie Heraeus Holding GmbH warf den Blick auf die praktischen Aspekte der Studienergebnisse. Die sehr lebendigen Statements der Podiumsteilnehmer waren eine anschauliche Ergänzung der empirischen Analysen. Das abschließende Get-Together wurde von den zahlreichen Gästen gerne genutzt, um weitere Fragen zu diskutieren und Kontakte zu knüpfen. mehr...
Artikel "Using Smartphone Technology for Research on Refugees: Evidence from Germany" dank der UB Mannheim jetzt über Open-access verfügbar (20.11.19)
Dank eines Förderprogramms der Universitätsbibliothek Mannheim ist der dieses Jahr in der internationalen Fachzeitschrift Sociological Methods and Research erschienene Artikel "Using Smartphone Technology for Research on Refugees: Evidence from Germany" von ifm-Forscher Dr. Christoph Sajons nun über Open-Access frei verfügbar. mehr...
Migrant Self-Employment in Germany: (26.09.19)
On the Risks, Characteristics and Determinants of Precarious Work.
Neues Buchkapitel von Stefan Berwing, Andrew Isaak und René Leicht im Buch „Self-Employment as Precarious Work: A European Perspective“ (Eds. Wieteke Conen and Joop Schippers) erschienen
mehr...
Zur Professionalisierung der Gründungsberatung in der Einwanderungsgesellschaft (26.09.19)
Eine kritische Reflexion über die Rolle von Kultur im Beratungskontext veröffentlichten Maria Alexopoulou und Michael Woywode in
Seifried, Jürgen et al., Beruf, Beruflichkeit, Employability, (978-3-7639-5465-0)
Seite: 215-238
WBV Media Verlag
Initiativen und Portale des ifm: