Bedeutung und Leistungspotenziale von Migrantenunternehmen in Deutschland


„Migrantenunternehmen entwickeln ein beachtliches und meist unterschätztes wirtschaftliches Leistungspotenzial. Ihre Zahl wächst und auch die von ihnen geschaffenen Arbeits- und Ausbildungsplätze. Bei einer Verbesserung der Rahmenbedingungen könnten die Unternehmen von Zugewanderten sogar noch besser dastehen.“ Zu diesem Ergebnis kommen René Leicht und Marc Langhauser vom Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim in einer Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung. Die Untersuchung trägt den Titel: Die Bedeutung und die Leistungspotenziale von Migrantenunternehmen in Deutschland

Die Studie finden Sie zum download auf der Seite der Friedrich Ebert Stiftung. Die Pressemitteilung können Sie direkt hier herunterladen.


Kontakt:

Dr. René Leicht
Institut für Mittelstandsforschung
Universität Mannheim
Tel. 0621 - 181 2788



24.09.14

Personen


 

Initiativen und Portale des ifm:
Start
Dr. René Leicht