Kurzbericht zur Evaluation des Integrationsmanagements in Baden-Württemberg veröffentlicht


Seit Mai 2018 wird im Team „Neue Selbständigkeit“ am ifm Mannheim das Integrationsmanagement im Rahmen des Paktes für Integration mit den Kommunen (PIK) in Baden-Württemberg evaluiert. Nach Sammlung von Daten zu Geflüchteten und den Rahmenbedingungen der Integration in den Kommunen, sind nun in einem Kurzbericht erste Erkenntnisse über die Umsetzung des Integrationsmanagements veröffentlicht worden.

(English version further below)

In Deutschland gibt es bislang nur sehr wenige Datenquellen für eine umfassende Untersuchung von Fördermaßnahmen zur Integration von Geflüchteten. Unter der Mithilfe der Beteiligten in den Kommunen in Baden-Württemberg konnte das Projektteam unter der Leitung von Dr. Bettina Müller und Dr. Christoph Sajons neue und umfangreiche Informationen über die Umsetzung und die Rahmenbedingungen des Integrationsmanagements sowie den Stand der Integrationsbemühungen zusammentragen. Der nun vorliegende Kurzbericht beschreibt unter welch vielfältigen Bedingungen das Integrationsmanagement in den Kommunen erfolgt und welche Unterschiede in den jeweiligen Vorgehensweisen bestehen. Der Abschlussbericht mit tiefergehenden Analysen wird voraussichtlich im August 2020 fertig gestellt.

Der Kurzbericht steht hier zum Download bereit.

 


First insights on the implementation of the integration management in Baden-Württemberg published

Since May 2018, members of the team "New Self-Employment" of the ifm Mannheim have been evaluating the newly established “integration management” in Baden-Württemberg, which was introduced as main element of an agreement between the state government and the state's municipalities (the Pact for Integration with the Municipalities). After the collection of data on refugees and the conditions for integration in the municipalities, the project team summarizes a number of first insights on the implementation of this measure in a brief report.

Comprehensive studies on policy measures to support the integration of refugees in Germany are hampered by the scarcity of publicly available data. In cooperation with the municipalities in Baden-Württemberg, the ifm team led by Dr. Bettina Müller and Dr. Christoph Sajons worked on collecting a unique data base with information about the implementation and local conditions of the integration management and the state of refugee integration in the communities. The present report describes the manifold circumstances under which the integration management takes place and which differences in approaches in day-to-day work exist. The final report with deeper and more quantitative analyses will be completed by August 2020.

The whole report (in German) can be found here.

 


27.12.19


Öffentliche Veranstaltungen

Apr
21
Di
online
19:30-20:30
Apr
28
Di
Mai
5
Di
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-23:00
Mai
19
Di
i-share: Forschungsprojekt zur Wirkung der Sharing Economy in Deutschland
Fuchs-Petrolub-Saal Universität Mannheim
19.05.2010:00-20.05.2017:00
weitere Veranstaltungen

Usability in Germany Tagung 2020

UX and beyond: Digitalisierung menschzentriert gestalten
Am 25. Juni 2020 findet die UIG-Tagung an der Universität Mannheim statt.

Sechstes i-share Symposium

Am 19. Mai findet das sechste i-share Symposium an der Universität Mannheim statt.

Newsletter

Hier für den Newsletter eintragen: Registrieren!

Merken & Weiterleiten

Initiativen und Portale des ifm:
Annika Götz
Dr. Christoph Sajons
Start
Dr. Bettina Müller