Dr. Jan Klaus Tänzler



Jan Klaus Tänzler absolvierte eine Bankausbildung bei der Deutsche Bank AG und studierte anschließend an der RWTH Aachen, der National University of Singapore und der UC Berkeley Betriebswirtschaftslehre. Seine Dissertation schrieb er an der Universität Mannheim über das Thema Corporate Governance und Corporate Social Responsibility im deutschen Mittelstand. Mehrmonatige Forschungsaufenthalte führten ihn an die Western University of Australia in Perth sowie die Bank Indonesia in Jakarta.
 
Seit 2018 arbeitet Herr Tänzler als Geschäftsführer der Snipslmedia GmbH in Hamburg. Darüber hinaus ist er als Postdoc des Hamburger Institut für Familienunternehmen weiterhin wissenschaftlich tätig.

Wissenschaftliche Arbeiten:

Keese, D., Taenzler, J.K., Hauer, A. (2010): Die Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung in Familien- und Nichtfamilienunternehmen, in: ZFKE, 3(58), 197-225.

Keese, D., Taenzler, J.K., Hauer, A. (2011): Die Verweildauer des Managements von Familienunternehmen und Unternehmen im Streubesitz, München: Stiftung Familienunternehmen.

Taenzler, J.K., Keese, D., Hauer, A. (2011): Ausbildungsbeteiligung als Element einer nachhaltigen Unternehmensführung in mittelständischen Familienunternehmen. Jahrbuch KMU-Forschung, 165-182.
 
Woywode, M., Keese, D., Taenzler, J.-K., Hauer, A. (2011): Der Beirat im deutschen Mittelstand - Ein empirischer Vergleich zwischen Familienunternehmen und Nicht-Familienunternehmen, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 06(2011), 628-640.

Woywode, M., Keese, D., Taenzler, J. (2012): Corporate Governance in geschlossenen Gesellschaften - insbesondere in Familienunternehmen - unter Berücksichtigung von Aufsichtsgremien. Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht, 418-445.

Tänzler, J.K., Keese, D., Hauer, A. (2012): Mitarbeiterbindung in kleinen und mittleren Unternehmen mit und ohne Familieneinfluss, Jahrbuch KMU-Forschung, 165-182.

Tänzler, J.K. (2014): Corporate Governance und Corporate Social Responsibility im deutschen Mittelstand, Eul-Verlag, Lohmar.

Tänzler, J.K. (2016): Unternehmerische Veranantwortung/CSR/Ethik, Technische Universität Kaiserslautern.

Woywode, M., Tänzler, J.K., Keese, D., Hauer, A. (2016): Erfolgspotenziale in langlebigen Familienunternehmen. Mannheim.

Ahrens, J.-P., Hauer, A., Keese, D., Pinkow, F., Tänzler, J.K. (2016): Benchmark Familienunternehmer-nehmen – Eine vergleichende Analyse für die Metropolregion Rhein-Neckar 2016, Mannheim.

Keese, D., Tänzler, J.K., Oehme, M., Hauer, A., Woywode, M. (2017): Gesellschafterbindung in Familienunternehmen – Ergebnisse einer empirischen Studie, Universität Mannheim.

Taenzler,J.K., Keese, D., Hauer, A. (2018): Gesellschafterbindung in Familienunternehmen. FuS Zeitschrift für Familienunternehmen und Strategie, 05/2018, S. 160-164.

Tänzler, J.K. (2018): Capacity Development, Technische Universität Kaiserslautern.

English:

Jan Klaus Tänzler succesfully completed an apprenticeship in banking and finance at Deutsche Bank AG and
afterwards studied Business Administration at RWTH Aachen University, the National University of Singapore and UC Berkeley. He wrote his dissertation at the university of Mannheim on the subject of Corporate Governance and Corporate Social Responsibility in the German Mittelstand. Several months of research led him to the Western University of Australia in Perth and Bank Indonesia in Jakarta.

Since 2018, Jan Tänzler has been managing director of Snipslmedia GmbH in Hamburg. He also continues to work as a postdoc at the Hamburg Institute for Family Business.

Publications:

Keese, D. Taenzler, J.K., Hauer, A. (2010): Die Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung in Familien- und Nichtfamilienunternehmen, in: ZFKE, 3(58), 197-225.

Keese, D., Taenzler, J.K., Hauer, A. (2011): Die Verweildauer des Managements von Familienunternehmen und Unternehmen im Streubesitz, München: Stiftung Familienunternehmen.

Taenzler, J.K., Keese, D., Hauer, A. (2011): Ausbildungsbeteiligung als Element einer nachhaltigen Unternehmensführung in mittelständischen Familienunternehmen.  Jahrbuch KMU-Forschung, 165-182.

Woywode, M., Keese, D., Taenzler, J.-K., Hauer, A. (2011): Der Beirat im deutschen Mittelstand - Ein empirischer Vergleich zwischen Familienunternehmen und Nicht-Familienunternehmen, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 06(2011), 628-640.

Tänzler, J.K., Keese, D., Hauer, A. (2012): Mitarbeiterbindung in kleinen und mittleren Unternehmen mit und ohne Familieneinfluss, Jahrbuch KMU-Forschung, 165-182.

Woywode, M., Keese, D., Taenzler, J. (2012): Corporate Governance in geschlossenen Gesellschaften - insbesondere in Familienunternehmen - unter Berücksichtigung von Aufsichtsgremien. Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht, 418-445.

Tänzler, J.K. (2014): Corporate Governance und Corporate Social Responsibility im deutschen Mittelstand, Eul-Verlag, Lohmar.

Tänzler, J.K. (2016): Unternehmerische Verantwortung/CSR/Ethik, Technische Universität Kaiserslautern.

Woywode, M., Tänzler, J.K., Keese, D., Hauer, A. (2016): Erfolgspotenziale in langlebigen Familienunternehmen. Mannheim.


Ahrens, J.-P., Hauer, A., Keese, D., Pinkow, F., Tänzler, J.K. (2016): Benchmark Familienunternehmer-nehmen – Eine vergleichende Analyse für die Metropolregion Rhein-Neckar 2016, Mannheim.

Keese, D., Tänzler, J.K., Oehme, M., Hauer, A., Woywode, M. (2017): Gesellschafterbindung in Familienunternehmen – Ergebnisse einer empirischen Studie, Universität Mannheim.

Taenzler,J.K., Keese, D., Hauer, A. (2018): Gesellschafterbindung in Familienunternehmen. FuS Zeitschrift für Familienunternehmen und Strategie, 05/2018, S. 160-164.


Tänzler, J.K. (2018): Capacity Development, Technische Universität Kaiserslautern.

 



News

Benchmark Familienunternehmen. Eine vergleichende Analyse der Metropolregion Rhein-Neckar und der Region Stuttgart 2019 (21.11.19)
In der Metropolregion Rhein-Neckar, einer der wirtschaftlich erfolgreichsten Regionen Deutschlands, sind viele erfolgreiche Familienunternehmen beheimatet. Macht das die Metropolregion zu etwas Besonderem? Und wie fällt ein Vergleich mit der Region Stuttgart aus? Die Studie „Benchmark-Familienunternehmen - Eine vergleichende Analyse für die Metropolregion Rhein-Neckar und die Region Stuttgart“, die diese Fragen beantwortet, wurde am 19.11.2019 bei KPMG in Mannheim vorgestellt. Vor über 90 Gästen stellte Studienleiter Dr. Detlef Keese die Kernaussagen der umfangreichen empirischen Analysen des ifm Mannheim vor. Die von Professor Michael Woywode geleitete Podiumsdiskussion mit Unternehmerpersönlichkeiten aus der Region warf den Blick auf die praktischen Aspekte der Studienergebnisse. Die sehr lebendigen Statements der Podiumsteilnehmer waren eine anschauliche Ergänzung der empirischen Analysen. Das abschließende Get-Together wurde von den zahlreichen Gästen gerne genutzt, um weitere Fragen zu diskutieren und Kontakte zu knüpfen. mehr...
ifm stark auf der European Academy of Management (18.07.18)
Wissenschaftler des ifm und der Universität Mannheim organisieren Vortragsreihen zu Schwerpunktthemen und präsentieren aktuelle Forschung auf der Jahreskonferenz der European Academy of Management, der führenden europäischen Gesellschaft zur Förderung der Managementforschung in Europa. mehr...
Agile Führung - Ein Workshop mit Regina Bergdolt (01.08.17)
Alle sprechen von agiler Führung – was bringt sie für Ihr Unternehmen? Der ifm Förderkreis bietet einen Workshop mit Referentin Regina Bergdolt an. mehr...
Welche Erwartungen haben die Unternehmensnachfolger des Mittelstands an die Politik? (20.07.17)
„Welche Erwartungen haben die Unternehmensnachfolger des Mittelstands an die Politik?“ war die zentrale Frage der jüngst vom ifm Förderkreis initiierten Podiumsdiskussion. mehr...
Benchmark Familienunternehmen - Eine vergleichende Analyse für die Metropolregion Rhein-Neckar 2016 (03.11.16)
In Zusammenarbeit mit der KPMG sowie der Volksbank Weinheim stellte das ifm Mannheim die Ergebnisse der Studie Benchmark Familienunternehmen einem interessierten Publikum aus Wirtschaftsvertretern und Presse vor. Dr. Detlef Keese, Forschungsgruppenleiter am ifm und verantwortlich für die Studie, erläuterte den rund 70 geladenen Gästen, wie sich die wirtschaftlichen Kennzahlen der Familienunternehmen der Rhein-Neckar Metropole in der Vergangenheit im Gegensatz zu den Nicht-Familienunternehmen entwickelten.
Da die gleiche Studie auch für die Metropolregion Hamburg erstellt wurde, konnte Dr. Keese am Ende auch einen Vergleich der beiden Metropolregionen Hamburg und Rhein-Neckar anstellen.
Im Anschluss konnten sich die anwesenden Gäste noch mit dem Referenten austauschen. mehr...
Podiumsdiskussion rund um das Thema "Machtkonzentration" in der Wirtschaft (19.10.15)
Der Förderkreis lädt ein zu einer interessanten Podiumsdiskussion. Unter dem Motto „Gibt es eine Machtkonzentration in der Weltwirtschaft“ diskutieren Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, ob es eine Machtkonzentration in der Weltwirtschaft gibt und ob die globalen Konzerne immer mehr Möglichkeiten haben, Druck auf die Regierungen auszuüben. Weiterführend soll erörtert werden, welche Regeln für globale Konzerne gelten sollten und welche Rolle der Politik diesbezüglich zufällt. Ob dies zum Nachteil des Mittelstands geschieht, ist eine anschließende Frage.
mehr...
7. Business Frühstück rund um das Thema Entrepreneurship (23.06.15)
Das 7. Business Frühstück des ifm Förderkreises drehte sich rund um das Thema Entrepreneurship. Dennis Steininger, der kurzfristig für den ursprünglich geplanten Redner Armin von Falkenhayn einsprang, stellte den anwesenden Gästen das vom Institut für Mittelstandsforschung gegründete MCEI (Mannheim Center for Entrepreneurship and Innovation) vor. Im Anschluss erläuterte Joscha Stothfang den Gästen die Idee hinter dem von ihm gegründeten Unternehmen zingoo.

Öffentliche Veranstaltungen

Dez
2
Mo
Dez
3
Di
Cafe L3, L3 9, 68161 Mannheim
19:30-23:00
Dez
5
Do
Hertie School of Governance, Berlin
08:00-11:30
weitere Veranstaltungen

SCANCOR PhD Workshop and Morning Lectures on Institutional Analysis

Vom 26.-30. August werden täglich zwei international renomierte WissenschaftlerInnen aktuelle institutionalistische Forschungsprojekte vorstellen. Gäste sind herzlich willkommen!

Information for exchange students

Please find an overview of courses for exchange students here.

Newsletter

Hier für den Newsletter eintragen: Registrieren!

Merken & Weiterleiten

Initiativen und Portale des ifm: