Familienunternehmen


5 Personen

AkadR Dr. Jan-Philipp Ahrens
Raum:  102
Telefon:  +49 621 1813559
E-Mail:  
Annegret Hauer
Raum:  105
Telefon:  +49 621 1813558
E-Mail:  
Dr. Detlef Keese
Raum:  115
Telefon:  +49 621 1812888
E-Mail:  
Dr. Jan Klaus Tänzler
Raum:  104
Telefon:  +49 621 1812805
E-Mail:  
Dr. Jan Zybura
Raum:  110
Telefon:  +49 621 1813485
E-Mail:  

26 News

Benchmark Familienunternehmen - erweiterte Aktualisierung startet (16.10.17)
Das Projekt Benchmark Familienunterhemen startet in die zweite Runde. Neben der Aktualisierung der bereits im ersten Durchgang erhobenen Daten zu Vermögens-, Finanz- und Ertragszahlen (VFE-Lage) aus den Jahresabschlüssen von Familien und Nicht-Familienunternehmen der Metropolregion Rhein-Neckar ist ein Vergleich mit den entsprechenden Unternehmen der Region Stuttgart vorgesehen. Weiterhin liegt der Fokus auf einem noch auszuwählenden Schwerpunkthema. Unterstützt wird auch diese Aktualisierung von der KPMG.
Podiumsdiskussion „Welche Erwartungen haben die Unternehmensnachfolger des Mittelstands an die Politik?“ des ifm Förderkreis (01.06.17)
Die Frage „Welche Erwartungen haben die Unternehmensnachfolger des Mittelstands an die Politik?“ diskutieren der Bundesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren, Alex Kulitz, der Bundesvorsitzende der Handwerksjunioren, René Fornol, der CDU Bundestagskandidat Nikolas Löbel sowie der SPD Bundestagskandidat und frühere Superminister von Baden-Württemberg, Dr. Nils Schmid. Moderiert wird die Gesprächsrunde von Gerhard Augstein vom SWR. Die Veranstaltung findet am 19. Juli 2017 um 19:15 Uhr statt. mehr...
Familienunternehmen. Mit Weitblick und Struktur Spagat meistern (31.05.17)
Gelten erprobte Erfolgsfaktoren auch in Zukunft?
Ein Gespräch mit Prof. Michael Woywode vom Institut für Mittelstandsforschung Mannheim
ECONO. Die starken Seiten der Wirtschaft
Ausgabe 02.2017
S. 128-131 mehr...
Neuauflage der Studie "Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Familienunternehmen" erschienen (16.03.17)
Seit einem guten Jahrzehnt lässt die Stiftung Familienunternehmen regelmäßig die volkswirtschaftliche Bedeutung der deutschen Familienunternehmen von den beiden Mannheimer Wirtschaftsforschungsinstituten Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und Institut für Mittelstandsforschung (ifm) Mannheim untersuchen. Nach der neu vorliegenden Studie haben die 500 größten deutschen Familienunternehmen ihren Personalbestand von 2006 bis 2014 um 19 Prozent und damit überproportional gesteigert. Die Gesamtbeschäftigung in Deutschland wuchs im gleichen Zeitraum nur um 14 Prozent, die der 27 DAX-Unternehmen, die nicht im Familienbesitz sind, lediglich um zwei Prozent. Doch das ist nicht die einzig überraschende Erkenntnis der Studie. mehr...
Benchmark Familienunternehmen - Eine vergleichende Analyse für die Metropolregion Rhein-Neckar 2016 (03.11.16)
In Zusammenarbeit mit der KPMG sowie der Volksbank Weinheim stellte das ifm Mannheim die Ergebnisse der Studie Benchmark Familienunternehmen einem interessierten Publikum aus Wirtschaftsvertretern und Presse vor. Dr. Detlef Keese, Forschungsgruppenleiter am ifm und verantwortlich für die Studie, erläuterte den rund 70 geladenen Gästen, wie sich die wirtschaftlichen Kennzahlen der Familienunternehmen der Rhein-Neckar Metropole in der Vergangenheit im Gegensatz zu den Nicht-Familienunternehmen entwickelten.
Da die gleiche Studie auch für die Metropolregion Hamburg erstellt wurde, konnte Dr. Keese am Ende auch einen Vergleich der beiden Metropolregionen Hamburg und Rhein-Neckar anstellen.
Im Anschluss konnten sich die anwesenden Gäste noch mit dem Referenten austauschen. mehr...
Benchmark Familienunternehmen - Bericht zur Präsentation der Studie (02.11.16)
„Rückgrat der deutschen Wirtschaft“
Studie: Familienunternehmen sind krisenrobuster – Zahl der Beschäftigten steigt kontinuierlich
Rhein-Neckar-Zeitung 250/27. Oktober 2016 mehr...
Research articles of AkadR Dr. Jan-Philipp Ahrens win Best Article Award and an Honourable Mention (29.09.16)
Current research of the IfM Family Business Research Team is being awarded and celebrated for its practical relevance and its scientific methodological rigour at two international peer-reviewed conferences. mehr...
Publikation: Promotion “Topics in Family Business Succession, Technological Foresight & Innovation” (01.08.16)
Am 31.5.2016 schloss Jan Zybura seine Promotion unter dem Titel “Topics in Family Business Succession, Technological Foresight & Innovation” mit der Bestnote "summa cum laude" erfolgreich ab. Die Dissertationsschrift befasst sich in den ersten 3 Kapiteln mit dem Thema Nachfolge in Familienunternehmen und in weiteren 3 Kapiteln mit der Entwicklung neuer technologischer Felder und der Frage, ob und unter welchen Umständen das Silicon Valley replizierbar ist. Im Folgenden finden Sie das Abstract der Dissertationsschrift (in englischer Sprache) und Verweise auf die bereits veröffentlichten Kapitel. mehr...
Vortrag beim Tsinghua MBA Student Family Business Club (Tshinghua University, Beijing, China) (16.04.16)
Am 14. April 2016 hat Jan Zybura (Mitarbeiter des ifm, Bereiche Entrepreneurship und Familienunternehmen) den Tsinghua MBA Student Family Business Club in Beijing getroffen. Im Rahmen des Besuchs der Tsinghua University wurden aktuelle Themen aus Forschung und Praxis mit der nächsten Manager-Generation chinesischer Familienunternehmen diskutiert. mehr...
Unternehmerische Aktivitäten – Erfahrungen eines Mittelständlers (25.02.16)
Der Förderkreis konnte mit Herrn Bernd-Artin Wessels eine herausragende Persönlichkeit für einen Gastvortrag im Rahmen der aktuellen Vorlesung gewinnen. Prof. Wessels berichtet aus seiner Erfahrung als persönlich haftender Bremer Unternehmer. Zu seinem Lebenswerk gehört die Leitung der Fruchthandels- und Reedereigesellschaft Scipio-Atlanta Gruppe (in Deutschland bekannt durch die Einführung der „Chiquita Banane“ und Marken wie „1x1“). Prof. Wessels ist unter anderem Senator der Hochschule Bremen, Bremer Unternehmer des Jahres, Konsul der Republik Ecuador und Vorsitzender der Bernd-Artin Wessels Krebsstiftung. Die öffentliche Vorlesung findet am 7.03.2016 um 13:45-15:15 Uhr im PWC-Hörsaal M003 statt. Zu dieser Gastvorlesung sind die Mitglieder des Förderkreises sowie interessierte Gäste herzlich eingeladen.
Initiativen und Portale des ifm:
AkadR Dr. Jan-Philipp Ahrens
Dr. Detlef Keese
Dr. Jan Zybura
Dr. Jan Klaus Tänzler
Annegret Hauer